Les Misérables

Frankreich 1934 | Genre: Literaturverfilmung, Melodram
Darsteller: Harry Baur, Charles Vanel, Paul Azaïs, Max Dearly, Charles Dullin, u.a.
Regie: Raymond Bernard
Filmlänge: ca. 288 Minuten
Deutscher Titel: Die Verdammten | Verweistitel: Ewige Fesseln
Produktionsfirma: Pathé-Natan
Verfügbarkeit: DVD/Blu-ray
Inhalt: Ein ehemaliger Strafverbannter kann sich unter neuem Namen eine bürgerliche Existenz aufbauen, scheitert aber schließlich an den Nachstellungen der Polizei. Ein in eindrucksvollen Kulissen angesiedeltes Melodram, das besonderen Wert auf die sozialkritischen Aspekte der Vorlage legt.
Info: zweiteilige Verfilmung (Teil 1: „Ewige Fesseln“, Teil 2: „Heimatlos“) des Romans von Victor Hugo. Unzählige Verfilmungen.
Drehort: Antibes, Alpes-Maritimes, Frankreich
Autor
Victor Hugo (1802-1885), Lyriker und Romancier, wurde als Sohn eines Offiziers in Besançon geboren. Früh begann er seine literarische Karriere. 1841 wurde er Mitglied der Académie française. Als Anhänger der bürgerlichen Linken mußte er 1851, nach dem Staatsstreich Napoléons III., Frankreich verlassen, floh zunächst auf die Insel Jersey, später nach Guernesey. In seiner nahezu zwanzigjährigen Emigration vollendete er auch seinen großen Roman „Les Misérables“ (1862), der weltberühmt werden sollte, mehrfach verfilmt und dramatisiert wurde und in den 90er Jahren durch das gleichnamige Musical auch noch die Bühne eroberte.
Advertisements

Abenteuer in Rio

Frankreich/Italien 1964 | Genre: Abenteuerkomödie
Darsteller: Jean-Paul Belmondo, Françoise Dorléac, Jean Servais, Adolfo Celi, Milton Ribeiro, u.a.
Regie: Philippe de Broca
Filmlänge: ca. 110 Minuten
Originaltitel: L’Homme de Rio | That Man From Rio (USA) | Alternativtitel: Der Unverwüstliche
Produktionsfirma: Dear Film Produzione (IT), Les Films Ariane, Les Productions Artistes Associés
Verfügbarkeit: DVD/Blu-ray
Inhalt: Die Vorfreude des Luftwaffensoldaten Adrien auf eine Woche Urlaub bei seiner Verlobten in Paris verpufft, als Agnes vor seinen Augen entführt wird. Adrien folgt den Entführern auf einem Motorrad zum Flughafen, von wo aus es per Flugzeug nach Rio de Janeiro geht. In Brasilien findet Adrien heraus, dass die Entführung von Agnes in Zusammenhang mit ihrem verstorbenen Vater, einem berühmten Entdecker, steht.
Info: Für die abenteuerliche Story bilden malerische Schauplätze in Rio und im Dschungelgebiet des Amazonas sowie die damals im Bau befindliche Stadt Brasilia die exotische Kulisse. Regisseur Philippe de Broca hatte mit Belmondo zuvor bereits „Cartouche, der Bandit“ gedreht. Musik: Georges Delerue

Les Cracks

Frankreich/Italien 1968 | Komödie, Sportfilm, Slapstick
Darsteller: Bourvil, Robert Hirsch, Gianni Bonagura, Monique Tarbès u. a.
Regie: Alex Joffé
Filmlänge: ca. 110 Minuten
Originaltitel: La corsa del secolo (IT) | Deutscher Titel: Schußfahrt nach San Remo
Produktionsfirma: Fidès, Regina Films, TC Productions, Société Nouvelle de Cinématographie (SNC), West Film
Inhalt: Frankreich, 1901: Der Erfinder Duroc hat ein besonderes Fahrrad entwickelt, mit dem sein Schwager am Rennen von Paris nach San Remo teilnehmen soll. Leider hat Duroc während der Arbeit den Überblick über seine Finanzen verloren, so dass er nun von Monsieur Mulot bedrängt wird, der ihm sein Hab und Gut, vor allem aber das Fahrrad wegnehmen möchte. So kommt es, dass der vor Mulot flüchtende Duroc sich plötzlich mitten im Teilnehmerfeld des Radrennens wiederfindet.
Info: Filmspaß voller abgedrehter Verwicklungen und Wendungen, mit feinster Situationskomik und witzigen Gags. Drehort: u.a. Vexin, Haute-Normandie, Frankreich.

Le Quai des brumes

Frankreich 1938 | Genre: Melodram, Romanze
Darsteller: Jean Gabin, Michele Morgan, Michael Simon, Pierre Brasseur, Jenny Burnay u. a.
Regie: Marcel Carné
Filmlänge: ca. 92 Minuten
Deutscher Titel: Hafen im Nebel | Englischer Titel: Port of Shadows
Produktionsfirma: Ciné-Alliance
Inhalt: Der Deserteur Jean kommt nach Le Havre, um von dort aus nach Südamerika zu fliehen. In einer Spelunke am Strand lernt er nicht nur den lebensmüden Maler Michel kennen, der ihn mit Papieren, Geld und Kleidung ausstattet, sondern auch die junge Nelly. Er verliebt sich in Nelly, die bei ihrem eifersüchtigen Vormund Zabel lebt und auch von dem Gangster Lucien begehrt wird. Jean gerät in einen Streit mit Lucien und verbringt die Nacht mit Nelly. Am Morgen hat Nelly eine Auseinandersetzung mit ihrem Vormund, der sich an ihr vergehen will. Jean wird Zeuge des Streits und ermordet Zabel. Auf dem Weg zum Schiff rächt sich Lucien an ihm.
Info: Marcel Carnés Film nach einer Romanvorlage von Pierre Mac Orlan ist einer der herausragenden Filme des französischen Poetischen Realismus der 30er Jahre. Drehort u.a. Le Havre, Seine-Maritime, Frankreich. In Deutschland auf Blu-ray erschienen.
Carné-Trilogie
1938: Hafen im Neben
1938: Hôtel du Nord
1939: Der Tag bricht an

Les Aventures du baron de Munchhausen

Frankreich 1911 | Genre: Fantasy, Fabulierfilm, Kurzfilm
Regie: Georges Méliès
Filmlänge: ca. 11 Minuten
Buch: Gottfried August Buerger | Übersetzer: Théophile Gautier
Produktionsfirma: Star Film Company
Info: Verfilmung von Filmpionier George Méliès, der 1911 die Herausforderung an nahm, aus dem Fabulierstoff einen Stummfilm zu machen. Drehort: Montreuil, Seine-Saint-Denis, Frankreich
Englisch: Baron Munchausen’s Dream is a French film released in November 1911 based on a book by Gottfried August Bürger. It was one of the last films from French filmmaker Georges Méliès. While other filmmakers in the early 1910s were moving into new technical areas of filmmaking, Méliès exhibits the same styles he was using in the 1890s.

OSS 117 se déchaîne

Frankreich/Italien 1963 | Genre: Agentenfilm
Darsteller: Kerwin Mathews, Nadia Sanders, Irina Demick u. a.
Regie: André Hunebelle 
Filmlänge: ca. 103 Minuten
Produktionsfirma: Compagnie Industrielle et Commerciale Cinématographique (CICC), Films Borderie, P.A.C., Produzioni Cinematografiche Mediterranee (PCM) 
Inhalt: Ein amerikanischer Agent legt nach lebensgefährlichen Abenteuern den in einer Meeresgrotte von Korsika versteckten U-Boot-Detektor einer feindlichen Macht lahm. Humor und harte Action im James-Bond-Stil.
Info: Filmstart in Deutschland war der 22. November 1963 als „OSS 117 greift ein“.
Filme
1956: Männer, Frauen und Gefahren (OSS 117 n’est pas mort)
1963: OSS 117 greift ein (OSS 117 se déchaîne)
1964: Heiße Hölle Bangkok (Banco à Bangkok pour OSS 117)
1965: OSS 117 – Pulverfaß Bahia (Furia à Bahia pour OSS 117)
1966: OSS 117 – Teufelstanz in Tokio (Atout cœur à Tokyo pour OSS 117)
1968: Keine Rosen für OSS 117 (Pas de roses pour OSS 117)
1970: OSS 117 prend des vacances
1971: OSS 117 tue le taon (Fernsehfilm)

OSS 117 – Heisse Hölle Bangkok

Frankreich/Italien 1964 | Genre: Agentenfilm
Darsteller: Kerwin Mathews, Robert Hossein, Pier Angeli u. a.
Regie: André Hunebelle
Filmlänge: ca. 105 Minuten
Produktionsfirma: P.A.C., Compagnie Industrielle et Commerciale Cinématographique (CICC), Da.Ma. Cinematografica 
Inhalt: Nachdem in Bangkok ein amerikanischer Agent ermordet wurde, wird Hubert Bonnisseur de la Bath, besser bekannt als OSS 117, nach Thailand geschickt. Dort hat der indische Wissenschaftler Dr. Guna Sinn einen hochgefährlichen Virus entwickelt, den er zwecks Bevölkerungsverringerung auf die Menschheit loslassen will. OSS 117 muss versuchen, ihn zu stoppen, bevor er größeres Unheil anrichtet, und findet nebenbei auch noch Zeit, mit der attraktiven Schwester Sinns auf Tuchfühlung zu gehen.
Info: Agentenabenteuer, das der Reihe um den amerikanischen Supergeheimdienstler OSS 117 entstammt. Regisseur André Hunebelle („Fantomas“) verfilmte insgesamt vier der OSS 117-Romane des Schriftstellers Jean Bruce.