The Party

USA 1968 | Genre: Komödie, Slapstick
Darsteller: Peter Sellers, Claudine Longet, Natalia Borisova, u.a.
Regie: Blake Edwards
Filmlänge: ca. 99 Minuten
Deutscher Titel: Der Partyschreck
Produktionsfirma: The Mirisch Corporation
Verfügbarkeit: DVD/Blu-ray
Inhalt: Weil er durch seine bloße Anwesenheit die Dreharbeiten zu dem neuen Film von Produzent Clutterbuck sabotiert, wird der indische Statist Hrundhi V. Bakshi auf die schwarze Liste gesetzt. Versehentlich lädt man ihn zu Clutterbucks großer Party in dessen Hollywood-High-Tech-Villa ein. Dort sorgt der stets freundliche Tölpel für Chaos. Er zerstört die Toilette, macht das Abendessen zum Desaster, versenkt die Villa in Badeschaum – und gewinnt mit seiner Aufrichtigkeit das Herz des Starlets Michele.
Info: „Der Partyschreck“ war einer der ersten Filme, für den das Video Assist System benutzt wurde, bei dem eine kleine Videokamera parallel zur Filmkamera die jeweilige Szene aufnahm. Der Regisseur musste so nicht erst warten, bis das gefilmte Material im Labor entwickelt wurde, sondern konnte das Ergebnis sofort begutachten.
Das Drehbuch war mit 63 Seiten nur halb so lang wie ein übliches Hollywood-Skript. Der Großteil der Szenen war improvisiert, außerdem wurde der Film chronologisch gedreht, jede Sequenz baute auf der vorhergehenden auf. Die Musik stammt von Henry Mancini, der für insgesamt 28 Filme seines engen Freundes Blake Edwards die Scores komponierte.
Advertisements

I Was a Teenage Werewolf

USA 1957 | Genre: Horrorfilm, Teenagerfilm
Regie: Gene Fowler Jr.
Darsteller: Michael Landon, Yvonne Lime, Whit Bissell, u.a.
Filmlänge: ca. 76 Minuten
Deutscher Titel: Der Tod hat schwarze Krallen
Produktionsfirma: Sunset Productions
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Der Schüler Tony Rivers neigt zu Zornesausbrüchen und landet beim Psychiater Brandon, der ihm helfen soll, seine Emotionen unter Kontrolle zu bekommen. Allerdings hat Brandon so ziemlich das Gegenteil im Sinn, denn er benutzt Tony lieber als Versuchskaninchen für ein Regressionsexperiment, durch das sich Tony vorübergehend zum Werwolf verwandelt. Als solcher macht Tony mit Vorliebe Jagd auf knackige Mitschülerinnen.
Info: Im Anschluss an diesen Film wurde in den USA die Titelkombination I Was a Teenage… weitergeführt. So produzierte Herman Cohen noch im gleichen Jahr den Film „I Was a Teenage Frankenstein“ (wieder mit Whit Bissell, diesmal als Frankenstein). Die Low-Budget-Produktion (82.000 US-Dollar) spielte in den USA zwei Millionen US-Dollar ein.

Mogambo

USA 1953 | Genre: Abenteuerfilm, Romanze

Darsteller: Clark Gable, Grace Kelly, Ava Gardner,
Regie: John Ford
Filmlänge: ca. 116 Minuten
Deutscher Titel: Mogambo – Abenteuer in Afrika (TV)

Produktionsfirma: Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)
Verfügbarkeit: DVD/Blu-ray

Inhalt: Der Zufall führt Revuegirl und Tänzerin Ellinor nach Afrika in das Camp von Tierfänger und Großwildjäger Victor in Kenia. Der ist verliebt in die hübsche blonde Linda, Frau eines Forschers. Die temperamentvolle Ellinor, die auf einen Dampfer wartet, mit dem sie ihre Reise fortsetzen kann, verliebt sich in Victor. Ellinor inszeniert in Victors Zelt eine Whisky-Party, provoziert Linda, die auf Victor schießt. Die Sache wird vertuscht. Linda bleibt bei ihrem Mann, Ellinor bei Victor.
Info: Bei „Mogambo“ handelt es sich um eine Neuverfilmung der Version von 1932, die unter dem Titel „Dschungel im Sturm“ (Originaltitel: Red Dust) lief. Clark Gable spielte unter der Regie von Victor Fleming auch damals die männliche Hauptrolle, an seiner Seite agierten Jean Harlow, Mary Astor und Gene Raymond.
Drehort: Fourteen Falls, Kiambu District, Kenia, Serengeti Plain, Tanzania, Uganda

The Tiger Woman

USA 1944 | Genre: Serial, Abenteuer
Darsteller: Allan Lane, Linda Stirling, Duncan Renaldo, u.a.
Regie: Spencer Bennett, Wallace Grissell
Filmlänge: ca. 196 Minuten (12 Episoden)
Deutscher Titel: Die Tigerkönigin
Produktionsfirma: Republic Pictures
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Eine junge Engländerin, die als Überlebende eines Flugzeugunglücks bei Eingeborenen aufwuchs, gerät in die Auseinandersetzung zweier Konkurrenz-Unternehmen, die um Ölquellen streiten. Nach zahlreichen Mordanschlägen unterliegen die Gangster, sie folgt dem anständigen Ingenieur nach Amerika.
Info: Wiederaufführung 1951 als „Perils of the Darkest Jungle“. Deutschlandstart: September 1952 als „Tigerkönigin“ (Film: ca. 93 Minuten). Drehort: Lake Sherwood, Kalifornien

Wonder Women

USA/Philippinen 1973 | Genre: Action
Darsteller: Nancy Kwan, Ross Hagen, Maria De Aragon, u.a.
Regie: Robert O’Neil
Filmlänge: ca. 82 Minuten
Deutscher Titel: Liebesgrüsse aus Fernost
Produktionsfirma: American National Enterprises, General Film Corporation
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Die skrupellose Chirurgin Dr. Tsu und ihre weibliche Kampftruppe entführen die besten Athleten der Welt. Deren Organe wollen sie an reiche Kundschaft verkaufen. Spezialagent Mike Harper hat den Auftrag den teuflischen Plan zu vereiteln.
Info: B-Movie auf den Straßen von Manila, Philippinen gedreht. Fast schon Kult.

The Time Travelers

USA 1964 | Genre: Science-Fiction
Darsteller: Preston Foster, Philip Carey, Merry Anders, u.a.
Regie: Ib Melchior
Filmlänge: ca. 82 Minuten
Deutscher Titel: 2071: Mutan-Bestien gegen Roboter / Reise durch die Zeit (VHS)
Produktionsfirma: Cal Cine, Dobil Productions
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Drei Wissenschaftler haben es geschafft ein Tor, das allerdings nach deren durchschreiten zusammenbricht, ins Jahr 2071 zu öffnen. Dort ist die Welt nach einem Atomkrieg ein einziges Ödland, besiedelt von zwei befeindeten Gruppen: Die letzten Nachkommen der Menschen, die sich in einem unterirdischen Tunnelsystem, zusammen mit einer Horde selbstgebauter Androiden, vor Mutanten verstecken. Ihre letzte Hoffnung ist eine Rakete, die sie in ein anderes Sonnensystem bringen kann, aber die Mutanten blasen zum Angriff…
Info: Trashfilm im Fahrwasser von „Die Zeitmaschine“. Der Film wurde 1970 für das deutschsprachige Publikum synchronisiert.

Magnum Force

USA 1973 | Genre: Action, Krimi
Darsteller: Clint Eastwood, Hal Holbrook, Mitchell Ryan, u.a. 
Regie: Ted Post
Filmlänge: ca. 124 Minuten
Deutscher Titel: Dirty Harry II – Callahan 
Produktionsfirma: Warner Bros., Malpaso Company Film
Verfügbarkeit: DVD/Blu-ray
Inhalt: Inspektor Harry Callahan untersucht den Mord an einem Partner, der bei einer Routine-Ermittlung getötet wurde und wird von Lieutenant Briggs aus der Mordkommission zur Fahndung abgeschoben. In San Francisco mehren sich Morde, denen Kriminelle zum Opfer fallen. Alle wurden mit einer 357-Magnum erschossen. Die Killerschwadron der jungen Kollegen, deren Kopf Briggs ist, will Callahan einspannen. Er lehnt ab. Bei einer Motorradverfolgungsjagd tötet er die Cops. In Briggs Fluchtwagen wirft er eine Bombe.
Info: 1971 führte Don Siegel mit „Dirty Harry“ einen neuen Typus des Leinwandpolizisten ein: skrupellos, zynisch und desillusioniert. Das Publikum zeigte sich begeistert von dem Helden. Hauptdarsteller Clint Eastwood engagierte zwei Jahre später für die Fortsetzung die Drehbuchautoren John Milius („Die rote Flut“) und Michael Cimino („Die durch die Hölle gehen“) und landete damit einen weiteren Volltreffer. Mit Dirty Harry III – Der Unerbittliche, Dirty Harry kommt zurück und Dirty Harry V – Das Todesspiel entstanden weitere Fortsetzungen.
Drehort: San Francisco