Wie es Euch gefällt

Großbritannien 1936 | Genre: Drama, Romanze
Darsteller: Elisabeth Bergner, Laurence Olivier, Sophie Stewart, u.a.
Regie: Paul Czinner
Filmlänge: ca. 96 Minuten
Originaltitel: As You Like It
Produktionsfirma: Inter-Allied
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Im Ardenner Wald treibt sich eine illustre Gesellschaft von Verbannten und Flüchtlingen herum. So findet sich dort neben dem gestürzten Herzog der Jüngling Orlando ein, der nach einem Konflikt mit seinem missgünstigen älteren Bruder fliehen musste. Auch Rosalind, die Tochter des Herzogs, kommt in den Wald. Sie hat sich in Orlando verliebt und verkleidet sich als Mann, um dem Jüngling die wahre Liebe schmackhaft zu machen.
Info: vom österreichisch-ungarischen Regisseur Paul Czinner („Verlass mich niemals wieder“) im britischen Exil inszenierte Adaption der gleichnamigen Shakespeare-Komödie.
William Shakespeare (1564-1616) gilt als einer der größten Dichter und Dramatiker der Weltgeschichte. Er verfasste zahlreiche Dramen, Tragödien, Komödien und Gedichte, mit denen er schon zu Lebzeiten Anerkennung und Wohlstand errang. Aber erst in den folgenden Jahrhunderten wurde er zum Prototypen des literarischen Genies, ohne den die Entwicklung der neueren Literatur von Goethe über Brecht bis in die Gegenwart hinein undenkbar ist.
Advertisements

Ikarie XB 1

ČSSR 1963 | Genre: Science-Fiction
Darsteller: Zdenek Stepánek, Frantisek Smolík, Dana Medrická, u.a.
Regie: Jindrich Polák
Filmlänge: ca. 88 Minuten
Produktionsfirma: Filmové studio Barrandov (Prag)
Verfügbarkeit: DVD/Blu-ray
Inhalt: Mitte des 22. Jahrhunderts wird das Raumschiff Ikarie XB 1 mit einer internationalen Besatzung ins All geschickt, um im Sonnensystem Alpha Centauri nach Leben zu suchen. Während ihrer langen Reise treffen die 40 Männer und Frauen zunächst auf ein anderes Raumschiff von der Erde, das knapp 200 Jahre früher startete und dessen Besatzung offensichtlich eines plötzlichen Todes starb. Später gerät die Ikarie in die Nähe eines Dunkelsterns, der mit seiner Strahlung die Mannschaft bedroht.
Info: der Klassiker der Ostblock-Science-Fiction gilt als einer der originellsten SF-Filme überhaupt: Ikarie XB1 erzählt die Geschichte eines Forschungsraumschiffes im Jahre 2163. Nach dem Roman „Obłok Magellana“ (1955) von Stanisław Lem. 2016 aufwendig digital restauriert (4K DCP).

Alexander, der Lebenskünstler

Frankreich 1968 | Genre: Komödie
Darsteller: Philippe Noiret, Françoise Brion, Marlène Jobert, u.a.
Regie: Yves Robert
Filmlänge: ca. 100 Minuten
Originaltitel: Alexandre le bienheureux
Produktionsfirma: Les Films de la Colombe, Les Productions de la Guéville, Madeleine Films
Verfügbarkeit: DVD/Blu-ray
Inhalt: Der wohlhabende Bauer Alexander ließ sich zu Lebzeiten von seiner Frau täglich zur Arbeit treiben und schuftete von frühmorgens bis spätabends. Nun, da er nach einem Autounfall verwitwet ist, beschließt er, das Leben ruhiger anzugehen und den ganzen Tag das süße Nichtstun zu genießen. Die übrigen Dorfbewohner nehmen seine Dauer-Siesta neidisch auf. Als die attraktive Agathe bei ihm auftaucht, scheint sich das Rad zu drehen …
Info: Genre-Altmeister Yves Robert machte Philippe Noiret mit diesem zum 1968er-Zeitgeist passenden, humorvollen Film zum absoluten Superstar Frankreichs. Der große Schauspieler brilliert hier als Lebenskünstler, der das süße Leben genießt. Das Lexikon des internationalen Films urteilte: „Ein originelles, frisch inszeniertes Lob der Faulheit und der kleinen Freuden des Daseins – sympathische Unterhaltung mit überdenkenswerten Ansätzen.“ In einer frühen Rolle ist neben Noiret auch der beliebte Komiker Pierre Richard zu sehen.

Drei Damen vom Grill

Deutschland 1976-1991 | Genre: Fernsehserie

Darsteller: Brigitte Mira, Brigitte Grothum, Gabriele Schramm, Günter Pfitzmann, Harald Juhnke, Ilja Richter, Peter Schiff, Hugo Schrader, Walter Gross, Manfred Lehmann, u.a.
Regie: Hans Heinrich, Michael Meyer, Thomas Engel, Harald Philipp, Dieter Kehler, u.a.
Filmlänge: 140 Episoden à 25 Minuten

Produktionsfirma: NFP – Neuen Film- und Fernsehproduktion in Berlin
Verfügbarkeit: DVD

Inhalt: Die DREI DAMEN VOM GRILL sind drei „Fräulein“ Färber – Oma Margarete (Brigitte Mira), Mutter Magda (Brigitte Grothum) und Tochter Margot (Gabriele Schramm). Das gemeinsame Leben in einer Berliner Altbau-Wohnung verläuft friedlich und unauffällig, bis es plötzlich richtig dicke kommt: Oma geht in Rente und bekommt viel weniger Geld als erwartet, Magda schmeißt nach einem Streit mit ihrem aufdringlichen Chef ihren Job als Köchin hin und in Margots Fabrik wird Kurzarbeit angeordnet. Da hat Oma eine Idee: Wie wäre es mit einem Imbisswagen, den man gemeinsam betreiben könnte, ganz nah im Kiez, am Nollendorfplatz…?
Info: Drei Frauenschicksale im Mittelpunkt einer Serie, volkstümlich, realistisch und mit viel Humor. Im Vorabendprogramm der damaligen Sender SFB, SR und des HR ausgestrahlt. Später folgten weitere Sender der ARD-Gemeinschaft. Untertitelt war die Serie sogar in Australien zu sehen.
Auszeichnungen
1986: STARLIGHT für „Beste Serie“
1986: STARLIGHT als „Bester Schauspieler“ für Günter Pfitzmann
1986: STARLIGHT für „Bestes Drehbuch“

Immer Ärger mit Hochwürden

Deutschland 1972 | Genre: Komödie

Darsteller: Georg Thomalla, Peter Weck, Chris Roberts, Theo Lingen, Eddi Arent, u.a.
Regie: Harald Vock
Filmlänge: ca. 92 Minuten

Produktionsfirma: Lisa Film GmbH, KG Divina-Film GmbH & Co. (München)
Verfügbarkeit: DVD

Inhalt: Hochwürden will auf einer Insel im Wörthersee, die Gemeindeeigentum ist, ein Heim für Waisenkinder errichten lassen, Touristikunternehmer Springer ein Ferienzentrum bauen. Der Bürgermeister ist unetschieden, rät dazu, die nächsten Wahlen abzuwarten. Als sich sowohl Hochwürden als auch Springer als Kandidaten aufstellen lassen, entbrennt ein fröhlicher Wahlkampf, bei dem die Mittel durchaus nicht heilig sind. Die Kirchenoberen und Gemeinderäte greifen schließlich ein, um die außer Rand und Band geratenen Kandidaten zu stoppen.
Info: In sich abgeschlossene Fortsetzung von „Hochwürden drückt ein Auge zu“ (1971).

Der Mann, der den Eiffelturm verkaufte

Deutschland 1970 | Fernsehfilm, Krimikomödie
Darsteller: Dietmar Schönherr, Monika Peitsch, Wolfgang Völz, Dunja Rajter, u.a.
Regie: Michael Braun
Filmlänge: ca. 83 Minuten
Produktionsfirma: Südwestfunks SWF
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Das Gauner-Quartett Bredford King, Jane Parker, Eliza Leeds und Assistent Larry haben gemeinsam schon so manches Ding gedreht. Gerade haben die Vier dem bekannten Londoner Juwelier Stockwell trickreich ein wertvolles Smaragd-Collier entwendet, da planen sie schon den nächsten spektakulären Coup. Der charmante Ganove King und sein Team wollen dem millionenschweren Franzosen Gaston Villier nicht mehr und nicht weniger als den Eiffelturm andrehen – zu Werbezwecken. Der Weg zu Villier führt über die schöne Sängerin Coco Lebouche.
Info: Die Geschichte orientiert sich am Leben des böhmischen Betrügers Victor Lustig, dem es in den 1920er Jahren tatsächlich gelang, den Eiffelturm an gutgläubige Finanziers zu „verscheuern“. Zu seinen Opfern zählte unter anderen der legendäre Gangsterboss Al Capone und auch einem Sheriff, der ihn verhaftete, drehte er im Tausch gegen die Freiheit eine solche Gelddruckmaschine an. 1935 wurde Lustig geschnappt und zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt. Er starb 1947 auf der Zuchthaus-Insel Alcatraz.

ВАЛЕРИЙ ЧКАЛОВ / Valery Chkalov

UdSSR 1941 | Genre: Biografie, Fliegerfilm
Darsteller: Michail Gelowani, S. Meshinski, Wladimir Belokurow, Wassili Wanin, K. Tarassowa, u.a.
Regie: Michail Kalatosow
Filmlänge: ca. 101 Minuten
Deutscher Titel: Valeri Tschkalow | Englischer Titel: Wings of Victory
Produktionsfirma: Lenfilm Studio
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Geschichte über das Leben eines sowjetischen Fliegers, der Wagemut und Kühnheit in den Dienst der Sache stellt.
Info: Biographie über Valeri Chkalov, einen sehr bekannten sowjetischen Piloten, der mehrere Rekordflüge über größte Distanzen absolvierte. 1937 absolvierte er die 12.000 Kilometer zwischen Moskau nach Vancouver in einem Non-Stop-Flug von 63 Stunden.