Wie es Euch gefällt

Großbritannien 1936 | Genre: Drama, Romanze
Darsteller: Elisabeth Bergner, Laurence Olivier, Sophie Stewart, u.a.
Regie: Paul Czinner
Filmlänge: ca. 96 Minuten
Originaltitel: As You Like It
Produktionsfirma: Inter-Allied
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Im Ardenner Wald treibt sich eine illustre Gesellschaft von Verbannten und Flüchtlingen herum. So findet sich dort neben dem gestürzten Herzog der Jüngling Orlando ein, der nach einem Konflikt mit seinem missgünstigen älteren Bruder fliehen musste. Auch Rosalind, die Tochter des Herzogs, kommt in den Wald. Sie hat sich in Orlando verliebt und verkleidet sich als Mann, um dem Jüngling die wahre Liebe schmackhaft zu machen.
Info: vom österreichisch-ungarischen Regisseur Paul Czinner („Verlass mich niemals wieder“) im britischen Exil inszenierte Adaption der gleichnamigen Shakespeare-Komödie.
William Shakespeare (1564-1616) gilt als einer der größten Dichter und Dramatiker der Weltgeschichte. Er verfasste zahlreiche Dramen, Tragödien, Komödien und Gedichte, mit denen er schon zu Lebzeiten Anerkennung und Wohlstand errang. Aber erst in den folgenden Jahrhunderten wurde er zum Prototypen des literarischen Genies, ohne den die Entwicklung der neueren Literatur von Goethe über Brecht bis in die Gegenwart hinein undenkbar ist.
Advertisements

ВАЛЕРИЙ ЧКАЛОВ / Valery Chkalov

UdSSR 1941 | Genre: Biografie, Fliegerfilm
Darsteller: Michail Gelowani, S. Meshinski, Wladimir Belokurow, Wassili Wanin, K. Tarassowa, u.a.
Regie: Michail Kalatosow
Filmlänge: ca. 101 Minuten
Deutscher Titel: Valeri Tschkalow | Englischer Titel: Wings of Victory
Produktionsfirma: Lenfilm Studio
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Geschichte über das Leben eines sowjetischen Fliegers, der Wagemut und Kühnheit in den Dienst der Sache stellt.
Info: Biographie über Valeri Chkalov, einen sehr bekannten sowjetischen Piloten, der mehrere Rekordflüge über größte Distanzen absolvierte. 1937 absolvierte er die 12.000 Kilometer zwischen Moskau nach Vancouver in einem Non-Stop-Flug von 63 Stunden.

The Robot vs. the Aztec Mumm

Mexiko 1958 | Genre: Horror, Abenteuerfilm
Darsteller: Ramón Gay, Rosita Arenas, Crox Alvarado, u.a.
Regie: Rafael Portillo
Filmlänge: ca. 65 Minuten
Originaltitel: La momia azteca contra el robot humano | Deutscher Titel: Die Azteken-Mumie gegen den Menschen-Roboter
Produktionsfirma: Cinematográfica Calderón S.A.
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Der böse Dr. Krupp plant, einen Azteken-Schatz aus dem Grab eines Jahrhunderte alten lebendige Mumie zu stehlen. Krupp baut einen Roboter, um die Mumie zu besiegen. Krupps ehemaliger Kollege Dr. Almada und seine Mitarbeiter arbeiten daran, den verrückten Wissenschaftler zu stoppen.
Info: der Film wurde in den mexikanischen C.L.A.S.A. Studios gedreht. Weitere Filme waren „Der Fluch der aztekischen Mumie“ (1957) und „La momia azteca“ (1957).

Das Tal der Rache

USA 1951 | Genre: Western
Darsteller: Burt Lancaster, Robert Walker, Joanne Dru, u.a.
Regie: Richard Thorpe
Filmlänge: ca. 83 Minuten
Originaltitel: Vengeance Valley
Produktionsfirma: Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Waisenkind Owen Daybright wurde von Rancher Arch Strobie adoptiert und an der Seite seines Sohnes Lee aufgezogen. Obwohl Owen immer wieder Taugenichts Lee aus der Bredouille holt, zeigt sich der wenig dankbar und wird stattdessen von Eifersucht und Angst um das Erbe gepackt. Als die von Lee geschwängerte Lili ihr Baby zur Welt bringt, sieht der bereits verheiratete Lee die Möglichkeit gekommen, Owen aus dem Weg zu schaffen. Er ist den aufgebrachten Brüdern Lilis dabei behilflich, Owen den sie fälschlich für den Vater halten in eine Falle zu locken.
Info: „Vengeance Valley“ ist ein nüchterner, sorgfältig inszenierter Outdoor-Western mit differenziert durchgezeichneten Charakterrollen. Sein Regisseur Richard Thorpe (1896-1991) war einer der meist beschäftigtsten Hollywood-Profis, der sich in allen Filmgenres bestens auskannte.

Ein Hosianna für zwei Halunken

Italien 1972 | Genre: Westernkomödie
Darsteller: Alberto Dell’Acqua, Harry Baird, Beatrice Pellegrino, u.a.
Regie: Mario Siciliano
Filmlänge: ca. 102 Minuten
Originaltitel: Trinità e Sartana figli di… | Alternativtitel: Sartana zieht schneller
Produktionsfirma: Metheus Film
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Der Bandit Trinitata will sich 5.000 Dollar ergaunern, um endlich zurück in seine Heimat Trinidad reisen zu können. Zu diesem Zweck hat er sich mit dem Gauner Sartana verbündet, doch jede Beute, die sie machen, scheint ihnen sofort wieder zwischen den Fingern zu zerrinnen. Als der zwielichtige Barton gemeinsam mit dem mexikanischen Banditen El Tigre mehrere Millionen Pesos in Gold stehlen will, sehen sie die Möglichkeit, dazwischenzufunken und groß abzusahnen.
Info: Versuch eines heiteren Spaghettiwesterns durch Mario Siciliano, der ganz offensichtlich an die Erfolge von Spencer/Hill-Filmen wie „Vier für ein Ave Maria“ anknüpfen möchte. Im Mittelpunkt der belanglosen Aneinanderreihung von Prügeleien stehen der schwarze britische Schauspieler Harry Baird und Robert Widmark (= Alberto Dell’Acqua). Im Anschluss drehte Siciliano mit „100 Fäuste und ein Vaterunser“ einen ähnlich gearteten Film mit Ron Ely an der Seite von Widmark.

Der einsame Adler

USA 1954 | Genre: Western
Darsteller: Alan Ladd, Audrey Dalton, Marisa Pavan, Charles Bronson, u.a.
Regie: Delmer Daves
Filmlänge: ca. 103 Minuten
Originaltitel: Drum Beat
Produktionsfirma: Ladd Enterprises, Inc., Jaguar Productions, Inc.
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Wir schreiben das Jahr 1871: Im Auftrag der Regierung soll der ehemalige Indianerjäger Johnny McKay die Friedensverhandlungen mit den Modocs in Oregon führen. Ein Teil des Stammes unter Führung des aufständischen Kintpuash alias Captain Jack ist aus dem Reservat geflohen und beansprucht das Siedlerterritorium für sich. McKay und Kintpuash sind alte Rivalen, die sich zwar gegenseitig respektieren, ansonsten aber auf unterschiedlichen Seiten kämpfen. Kintpuash will mit allen Mitteln verhindern, sich erneut den weißen Männern zu beugen. Und so kommt es zum Kampf.
Info (englisch): This was the first production of Alan Ladd’s own company. The main title reads: „Delmer Daves‘ Drum Beat“. The film was shot around Sedona and in the Coconino National Forest, Arizona. Time reported that the film was made at a low cost of $1,100,000. The opening titles state that the story is based upon historical fact and that fictional incidents and characters have been introduced only where necessary to dramatize the truth. This was the first film in which Charles Buchinsky was billed as Charles Bronson.

Der Mann ohne Gesicht

Frankreich/Italien 1974 | Genre: Krimi, Mystery
Darsteller: Gayle Hunnicutt, Gerd Fröbe, Josephine Chaplin, u.a.
Regie: Georges Franju
Filmlänge: ca. 100 Minuten
Originaltitel: Nuits rouges / L‘ homme sans visage | Englischer Titel: Shadowman
Alternativtitel: Gert Fröbe jagt Mister X (DVD)
Produktionsfirma: New Line Cinema, SOAT, TF1
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Der mysteriöse „Mann ohne Gesicht“ setzt alles daran, den verschwundenen Schatz der Tempelritter in seinen Besitz zu bringen. Um sein Ziel zu erreichen, hat er sich mit Hilfe eines wahnsinnigen Chirurgen eine Armee gesichts- und willenloser Vasallen geschaffen, die seine Befehle bedingungslos ausführen. Doch die im Untergrund agierenden Templer sind ebenfalls nicht untätig. Dem Neffen des ermordeten letzten Templer-Großmeisters und weiteren Mitgliedern des Ordens gelingt es schließlich, den Super-Gangster zu stellen.
Info: Kuriose Mischung aus Horror- und Kriminalfilm in der Tradition alter „Fantomas“-Geschichten, ironisch und elegant inszeniert. Die Story von Jacques Champreux, die an einen bunten Comic-Strip erinnert, schwankt zwischen spannend und gruselig.