Achtung Zoll

Deutschland/Frankreich 1979 – 1981 | Genre: Serie, Krimireihe
Darsteller: Joachim Wichmann, Raphael Wilczek, Peer Augustinski, Aviva Joel, u.a.
Regie: Thomas Nikel, Michael Mackenroth, Helmut Pigge, u.a.
Filmlänge: 48 Episoden à 25 / à 45 Minuten
Originaltitel: Opération Trafics (FR)
Produktionsfirma: HR, NDR, WDR, SDR, SWF, TF1 (Frankreich)
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Effelstein, an der deutsch-französischen Grenze. Hier arbeitet Zollobersekretär Hans Peter. Zu seinem Alltag gehört es auch, mit den Kollegen aus Frankreich eng zusammenzuarbeiten. Gemeinsam lösen sie verschiedene Fälle, die sich an dem Grenzübergang ereignen. Dabei geht es um die Flucht eines jungen Mädchens, einen reuigen Dieb, eine seltsame Beerdigung, eine Ehetragödie und einen Herren, der 200.000 D-Mark in Goldmünzen mit sich führt. Nach Feierabend wird in der Kneipe von Charles Rauscher auf der anderen Seite der Grenze der Fall oft nochmals diskutiert oder auch schon mal gelöst …
Info: Fälle um Schmuggeleien, Diebesgut oder Grenzflucht aus verschiedenen Zollämtern Deutschlands: Fünf verschienene ARD-Regionalsender sowie der französische Sender TF1 haben je zwischen 4 und 10 Folgen dieser Reihe produziert (ARD: 42 Folgen à 25 Minuten; TF1: 6 Folgen à 45 Minuten). Handlungsorte sind der Grenzaufsichtsdienst an der DDR-Grenze, der Zoll in Frankfurter, an der französischen Grenze, in Köln beziehungsweise am Autobahn-Zollamt Aachen Nord, der Stuttgarter Zoll, der Wasserzoll in Travemünde sowie an der deutsch-französischen Grenze an der Europabrücke zwischen Straßbourg und Kehl.

Buddha Killer

Hong Kong/Taiwan 1980 | Genre: Eastern, Martial Arts, Komödie
Darsteller: Jang Lee Hwang, Hoi Mang, Yuet Sang Chin, u.a.
Regie: Chin Hu Tung
Filmlänge: ca. 93 Minuten
Originaltitel: Fo Zhang huang di | Videotitel: Buddhas tödliche Fäuste im Schatten der Shaolin
Produktionsfirma: Fortuna Film Company, Golden Princess Film Production Limited
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Im alten China gab es zwei ebenbürtige Kampfstile: die Buddah-Technik und die Lon-Hon-Technik. Die entmachteten Patrioten der Ming-Synastie kämpfen im Buddah-Stil, die Adligen der herrschenden Ching Synastie schworen auf Lon-Hon. Der herausragenste Vertreter der Lon-Hon Technik war Lord Wo, ein Mann, der gleichzeitig als Unterdrücker der Ming-Patrioten galt. Als dieser Lord Wo eines Tages im Tempel von Mings Leuten angegriffen wird und in grosse Bedrängnis gerät, hilft ihm unerwartet ein gewisser Hsiao. Tief beeindruckt von dessen trickreicher Kampftechnik möchte Lord Wo den Fighter für sich gewinnen. Doch Hsiao duchschaut die Intrigen des Lords. Er möchte nicht zum Verräter seiner Ming-Freunde werden. Also fordert der Lord Wo zum Duell.
Info: Erzählt wird die Geschichte zweier Brüder: Der eine repräsentiert Macht und Reichtum, der andere unterstützt Rebellen.

Flash Gordon

USA 1980 | Genre: Science-Fiction
Darsteller: Sam J. Jones, Melody Anderson, Max von Sydow, Ornella Muti, Timothy Dalton, u.a.
Regie: Mike Hodges
Filmlänge: ca. 111 Minuten
Produktionsfirma: Starling Films, Dino De Laurentiis Company
Verfügbarkeit: DVD/Blu-ray
Inhalt: Der New Yorker Baseballspieler Flash Gordon und seine hübsche Verlobte Dale Arden machen die Bekanntschaft des intelligenten, aber höchst skurrilen Wissenschaftlers Dr. Zarkov. Der entführt die beiden prompt mit seiner Rakete ins All auf einen Planeten, der von dem machthungrigen Tyrannen Ming beherrscht wird. Der will eigentlich die Erde vernichten, hat dabei aber die Rechnung ohne Flash Gordon gemacht: Tatsächlich kann der dem Imperator das Handwerk legen und die Zerstörung der Erde verhindern.
Info: der Soundtrack einschließlich des Titelsongs „Flash“ stammt von der Rockgruppe Queen und erschien auf dem Album Flash Gordon. Nach der gleichnamigen Comic-Reihe.
Drehort: Airstrip, Breakish, Skye, Highland, Schottland und EMI Elstree Studios, Borehamwood, Hertfordshire, England
Serial: Flash Gordon 1940

Das tödliche Schwert

Hong Kong 1980 | Genre: Eastern, Schwertkampffilm
Darsteller: Qiqi Chen, Adam Cheng, Norman Chu, u.a.
Regie: Patrick Tam
Filmlänge: ca. 85 Minuten
Originaltitel: Ming jian | Alternativtitel: Das Schwert der Schwerter
Produktionsfirma:  Golden Harvest Company
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Schwertkämpfer Li Mu Ran begibt sich auf die Suche nach dem berühmten Meister Hua Quian Shu, den er zu einem Duell herausfordern möchte. Unterwegs rettet er durch Zufall die schöne Ying Zhi vor einem Angreifer. Er ahnt nicht, dass sie Huans Tochter ist, und die beiden in Lebensgefahr schweben. Der grausame Aristokrat Lin Wan setzt alles daran, ein sagenumwobenes wie gefährliches Schwert aus Huans Besitz an sich zu reißen. Um Vater und Tochter zu retten, greift Li Mu Ran zu der gefährlichen Waffe und zieht in den Kampf.
Info: Aufwendig produziertes Schwertkampf-Spektakel.

Der Puppenspieler

Frankreich/Italien 1980 | Genre: Gaunerkomödie
Darsteller: Jean-Paul Belmondo, Mirella D’Angelo, Michel Galabru, Carla Romanelli, u.a.
Regie: Georges Lautner
Filmlänge: ca. 90 Minuten
Originaltitel: Le guignolo
Produktionsfirma: Cerito Films, Gaumont International, Opera Film Produzione
Verfügbarkeit: DVD/Blu-ray
Inhalt: Kleingauner Alexandre Dupré profitiert von dem neuen Justizsystem und wird als Modell-Knasti entlassen. Ihm steht der Sinn nach Höherem und so mischt er bald in Luxushotels und auf Luxusyachten als Maharadscha und Kunsthändler mit. Er trifft auf die schöne Pamela, die sich als Hochstaplerin Sophie herausstellt, und tut sich, nachdem beide versuchten, den anderen auszutricksen, mit ihr und dem alten Kumpel Achille zusammen. In Venedig gerät das Trio ins Spiel der Geheimdienste. Die Spionageaffäre entwickelt sich zum heillosen Durcheinander.
Info: kurzweilige Komödie mit „Bébel“. Auf Blu-ray in ungeschnittener Fassung erhältlich.

Mad Mission 1 – 5

Hong Kong 1982 – 1989 | Genre: Actionkomödie, Persiflage
Darsteller:  Samuel Hui, Karl Maka, Sylvia Chang, u.a.
Regie: Tsui Hark, Eric Tsang, Ringo Lam, Chin Kar-lok, Lau Kar-leung
Filmlänge: ca. 430 Minuten (Gesamtlänge / Geschnitten)
Originaltitel: Zuì Jiā Pāi Dǎng | Aces Go Places (international)
Produktionsfirma: Cinema City & Films Co.
Verfügbarkeit: DVD/Blu-ray
„Mad Mission I“
King Kong ist ein gerissener Dieb und hat einen wertvollen Diamanten geraubt. Leider kann die Polizei nicht viel ausrichten und man bestellt aus Amerika einen Meisterdetektiv. Albert Au, wegen seiner Glatze auch Kodijack genannt, übernimmt den Fall und ist Garant für wilde Verfolgungsjagden, turbulente Action und alles was ein Eastern-Herz begehrt.
„Mad Mission II“
Das American Bureau of Investigation (ABI) schickt ihren härtesten Mann, Filthy Harry, nach Hongkong, um eine Sammlung gestohlener Diamanten zurückzuholen und den Mann zu beseitigen, der sie gestohlen hat. Eine rücksichtslose Gang, angeführt von Bozo, ist im Auftrag einer italienischen Vereinigung auch hinter den Diamanten her. Sam, der Diamantendieb bekommt Besuch von der hübschen Juliet. Sie verwickelt ihn in einen Banküberfall, eine Finte, um ihn dazu zu zwingen für ihren Boss Bozo zu arbeiten. Dieser bietet ihm Schutz vor Filthy Harry sowie vor der Polizei. Als Gegenleistung verlangt er Füngzig Prozent der Diamanten. Sam lehnt ab. Es ist der Beginn einer waghalsigen Flucht, in der er in Kodijack, einem ehemaligen New Yorker Polizisten, sowie dessen wunderschöner Frau Komplizen findet. Die drei liefern sich einen erbitterten Kampf mit Bozo, Filthy Harry und der Polizei.
„Mad Mission III“
Mad Sam, der Möchtegern-Agent, hat durch einen Sprung vom Eifelturm in die Seine die Gentleman vom Secret Service beeindruckt und überzugt. Jedenfalls behauptet das ein gewisser Mr. Bond, der ihm mit seinen Unterseeboot aus dem Wasser zieht und auch gleich einen ebenso gefährlichen wie ehrenvollen Auftrag für ihn hat: Mad Sam soll im fernen Hongkong die gestohlenen Kronjuwelen aufspüren. Natürlich ist dieser Mr. Bond nicht vom Secret Service – doch bevor Sam das herausfindet, gibt’s jede Menge Zoff. Und danach erst recht!
„Mad Mission IV“
Professor Ernest Bright hat eine unglaubliche Erfindung gemacht: Einen Kristall, mit dem man aus normalen Menschen unbezwingbare Muskelmänner fabrizieren kann. Leider hat sein verbrecherischer Assistent den skrupellosen Mr.H über diese revolutionäre Erfindung informiert. Mr.H ist entschlossen, den Kristall in seine Gewalt zu bekommen und schickt seine Killer aus. Prof. Bright kommt ums Leben. Sam und Sally, die Töchter des Professors, können mit dem Prisma entkommen. Sie bitten ihren Freund Kodijack um Hilfe. Mr.H gibt aber so schnell nicht auf
„Mad Mission V“
Diesmal werden die Beiden verdächtigt, den gesamten chinesischen Nationalschatz geklaut zu haben. Um diese Beschuldigung los zu werden, wagen sie eine total verrückte Mission und erleben die haarsträubensten Abenteuer ihres Lebens! Sie kämpfen gegen zum Leben erwachte Terracotta-Krieger, werden in Peking verhaftet und beinahe den Haien zum Fraß vorgeworfen, landen im Kühlhaus und sollen „Schock-gefroren“ werden. Neben dem Geheimdienst jagt sie eine Gangsterbande und sie stehen außerdem auf der Abschußliste eines chinesischen Rambos…
Info: Alle fünf Filme der berühmten Hong Kong-Serie MAD MISSION (aka. Aces Go Places) waren Erfolgshits an den heimischen Kinokassen. In jedem der Teile werden die (Anti-)Helden Sam und Kodijack mit einem unlösbaren Auftrag betraut, den sie, trotz ihrer gegensätzlichen Charakter und Fertigkeiten , nur gemeinsam lösen können. Der Titelsong „Best Partners“ von Sam Hui war in den 80ern äußerst populär und ist auch heute noch Synonym für diese amüsante und actiongeladene Kultserie aus Hong-Kong. Im Jahre 1997 wurde ein Nachzügler mit dem Titel „97 Aces Go Places“ produziert.

Agentenpoker

USA 1980 | Genre: Agentenkomödie, Spionagefilmparodie
Darsteller: Walter Matthau, Glenda Jackson, Sam Waterston u. a.
Regie: Ronald Neame
Filmlänge: ca. 106 Minuten
Originaltitel: Hopscotch | Alternativtitel: Bluff Poker – Ein Schlitzohr packt aus / Der Aussteiger
Produktionsfirma: Sham Productions, International Film Investors, Sham Productions
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Nachdem er in München einen sowjetischen Spionagering auffliegen ließ, wird CIA-Agent Miles Kendig in die Heimat zurückbeordert. Dort teilt ihm sein Vorgesetzter Myerson mit, dass er in den Innendienst versetzt wurde. Da sich Kendig mit dieser Vorstellung überhaupt nicht anfreunden kann, flüchtet er nach Österreich zu seiner Geliebten Isobel und droht der CIA mit der Veröffentlichung seiner Memoiren, falls man ihn nicht in Ruhe lasse. Um seiner Drohung Nachdruck zu verleihen, beginnt er, einzelne Kapitel zu verschicken. Myerson bläst zur Jagd auf Kendig, der auf seiner Flucht den Verfolgern jedoch immer einen Schritt voraus ist.
Info: die deutsche Erstaufführung erfolgte mit fünf Jahren Verspätung erst 1985 unter dem Titel „Bluff Poker – Ein Schlitzohr packt aus“ auf Video. Ein weiterer Titel war „Hopscotch – Der Aussteiger“. Fürs Fernsehen wurde der Film dann unter dem Titel „Agentenpoker“ neu synchronisiert mit Wolfgang Völz als Stimme von Walter Matthau. Gedreht wurde neben Schauplätzen in den Vereinigten Staaten von Amerika (Atlanta, Georgia und Savannah, Georgia) und Großbritannien (East Sussex, London und London Heathrow Airport) auch in München und Salzburg.