The Robot vs. the Aztec Mumm

Mexiko 1958 | Genre: Horror, Abenteuerfilm
Darsteller: Ramón Gay, Rosita Arenas, Crox Alvarado, u.a.
Regie: Rafael Portillo
Filmlänge: ca. 65 Minuten
Originaltitel: La momia azteca contra el robot humano | Deutscher Titel: Die Azteken-Mumie gegen den Menschen-Roboter
Produktionsfirma: Cinematográfica Calderón S.A.
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Der böse Dr. Krupp plant, einen Azteken-Schatz aus dem Grab eines Jahrhunderte alten lebendige Mumie zu stehlen. Krupp baut einen Roboter, um die Mumie zu besiegen. Krupps ehemaliger Kollege Dr. Almada und seine Mitarbeiter arbeiten daran, den verrückten Wissenschaftler zu stoppen.
Info: der Film wurde in den mexikanischen C.L.A.S.A. Studios gedreht. Weitere Filme waren „Der Fluch der aztekischen Mumie“ (1957) und „La momia azteca“ (1957).
Advertisements

Off Limits

USA 1952 | Genre: Militärkomödie

Darsteller: Bob Hope, Mickey Rooney, Marilyn Maxwell, u.a.
Regie: George Marshall
Filmlänge: ca. 89 Minuten
Deutscher Titel: Eintritt verboten / Ich bin der Größte / Achtung, Militärpolizei!

Produktionsfirma: Paramount Pictures
Verfügbarkeit: DVD

Inhalt: Ein Boxmanager wird zur Militärpolizei eingezogen und drillt dort einen Rekruten gegen alle sportlichen Regeln zum Champion.
Info: in Großbritannien auch als „Military Policemen“ bekannt.

Das schöne Abenteuer

Deutschland 1959 | Genre: Komödie, Literaturverfilmung

Darsteller: Liselotte Pulver, Robert Graf, Bruni Löbel, Hans Clarin, Oliver Grimm, u.a.
Regie: Kurt Hoffmann
Filmlänge: ca. 101 Minuten
Skandinavischer Titel: Sommeren med Liselotte

Produktionsfirma: Georg Witt-Film GmbH (München-Geiselgasteig)
Verfügbarkeit: DVD

Inhalt: Die Lehrerin Dorothée Durand lebt in England, begibt sich aber in den Ferien auf die Suche nach Verwandten in Frankreich. Die erste Spur führt sie zu einem Hotel in Nîmes. Es wird von Marius Bridot geführt, dessen kleiner Sohn Pierre die junge Lehrerin in sein Herz schließt. Von Nîmes geht es zuerst weiter nach Saint-Fiacre und dann nach Saint-Étienne. Von der dort ansässigen Fußballmannschaft wird sie auf der Heimreise als Maskottchen mitgenommen, während Mannschaftskapitän César mehr als nur ein Auge auf sie wirft. In Saint-Étienne findet Dorothée tatsächlich herzliche Aufnahme bei ihren Cousinen. Auch der verliebte Marius Bridot nimmt wieder Kontakt zu Dorothée auf. Doch die Ferien gehen zu Ende und Dorothée muss sich entscheiden…
Info: Mit „Das schöne Abenteuer“ inszenierte Regie-Altmeister Kurt Hoffmann („Das Wirtshaus im Spessart“) eine charmante Liebeskomödie. Vor der malerischen Kulisse Südfrankreichs erzählt der Film von schwierigen Lebensentscheidungen und großer Liebe, von persönlichen Neuanfängen und alten Familienbanden.

Das Tal der Rache

USA 1951 | Genre: Western
Darsteller: Burt Lancaster, Robert Walker, Joanne Dru, u.a.
Regie: Richard Thorpe
Filmlänge: ca. 83 Minuten
Originaltitel: Vengeance Valley
Produktionsfirma: Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Waisenkind Owen Daybright wurde von Rancher Arch Strobie adoptiert und an der Seite seines Sohnes Lee aufgezogen. Obwohl Owen immer wieder Taugenichts Lee aus der Bredouille holt, zeigt sich der wenig dankbar und wird stattdessen von Eifersucht und Angst um das Erbe gepackt. Als die von Lee geschwängerte Lili ihr Baby zur Welt bringt, sieht der bereits verheiratete Lee die Möglichkeit gekommen, Owen aus dem Weg zu schaffen. Er ist den aufgebrachten Brüdern Lilis dabei behilflich, Owen den sie fälschlich für den Vater halten in eine Falle zu locken.
Info: „Vengeance Valley“ ist ein nüchterner, sorgfältig inszenierter Outdoor-Western mit differenziert durchgezeichneten Charakterrollen. Sein Regisseur Richard Thorpe (1896-1991) war einer der meist beschäftigtsten Hollywood-Profis, der sich in allen Filmgenres bestens auskannte.

The FBI Story

USA 1959 | Genre: Geschichte, Krimidrama
Darsteller: James Stewart, Vera Miles, Murray Hamilton, u.a.
Regie: Mervyn LeRoy
Filmlänge: ca. 149 Minuten
Deutscher Titel: Geheimagent des FBI
Produktionsfirma: Mervyn LeRoy Productions Inc.
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Chip Hardesty, FBI-Agent der ersten Stunde, lässt bei einem Vortrag vor jungen Beamten sein Leben Revue passieren: In den 20er Jahren will er eigentlich seinen Job als Bundespolizist an den Nagel hängen, doch dann übernimmt der charismatische J. Edgar Hoover die Leitung des FBI und baut dieses zu einer schlagkräftigen Organisation zur Verbrechensbekämpfung aus. Neu motiviert geht Hardesty an die Arbeit und kämpft die nächsten Jahrzehnte gegen das organisierte Verbrechen.
Info: Mervyn LeRoy inszenierte den Kriminalfilm um die Entstehung des FBI als halbdokumentarischen Spielfilm.

Der einsame Adler

USA 1954 | Genre: Western
Darsteller: Alan Ladd, Audrey Dalton, Marisa Pavan, Charles Bronson, u.a.
Regie: Delmer Daves
Filmlänge: ca. 103 Minuten
Originaltitel: Drum Beat
Produktionsfirma: Ladd Enterprises, Inc., Jaguar Productions, Inc.
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Wir schreiben das Jahr 1871: Im Auftrag der Regierung soll der ehemalige Indianerjäger Johnny McKay die Friedensverhandlungen mit den Modocs in Oregon führen. Ein Teil des Stammes unter Führung des aufständischen Kintpuash alias Captain Jack ist aus dem Reservat geflohen und beansprucht das Siedlerterritorium für sich. McKay und Kintpuash sind alte Rivalen, die sich zwar gegenseitig respektieren, ansonsten aber auf unterschiedlichen Seiten kämpfen. Kintpuash will mit allen Mitteln verhindern, sich erneut den weißen Männern zu beugen. Und so kommt es zum Kampf.
Info (englisch): This was the first production of Alan Ladd’s own company. The main title reads: „Delmer Daves‘ Drum Beat“. The film was shot around Sedona and in the Coconino National Forest, Arizona. Time reported that the film was made at a low cost of $1,100,000. The opening titles state that the story is based upon historical fact and that fictional incidents and characters have been introduced only where necessary to dramatize the truth. This was the first film in which Charles Buchinsky was billed as Charles Bronson.

The Night of the Hunter

USA 1955 | Genre: Krimidrama, Psychothriller
Darsteller: Robert Mitchum, Shelley Winters, Lillian Gish, u.a.
Regie: Charles Laughton
Filmlänge: ca. 92 Minuten
Deutscher Titel: Die Nacht des Jägers
Produktionsfirma: Paul Gregory Productions
Verfügbarkeit: DVD/Blu-ray
Inhalt: Im Knast teilt sich der Wanderprediger Harry eine Zelle mit dem zum Tode verurteilten Bankräuber Ben Harper. Nach seiner Entlassung sucht Harry Harpers Familie auf und heiratet schließlich die Witwe, um an die Beute aus dem Banküberfall zu kommen. Als sie sein wahres Ich erkennt, bringt er sie um. Er jagt und foltert die Kinder, die vor ihm zur mutigen und gütigen Rachel flüchten können. Diese verteidigt die Kinder so lange, bis der Mörder ihrer Mutter unschädlich gemacht wird.
Info: «Der Film ist zu sonderbar» kommentierte einer der Bosse von United Artists «Die Nacht des Jägers» bei einem Testscreenig 1955. Die Folge war, dass dieser Film ohne Werbung in die Kinos gebracht wurde, kommerziell floppte und Charles Laughton danach nie mehr Regie führte. Vom deutschen Expressionismus beeinflußt, arbeitet der Film mit suggestiven Licht- und Toneffekten und erzeugt so eine irreale, beklemmende, manchmal schockierende Atmosphäre. Laughton bezeichnete seine einzige Regiearbeit als „albtraumhaftes Märchen“