Der Falke

USA 1932 | Genre: Western, Romanze

Darsteller: John Wayne, Duke (das Pferd), Ruth Hall, Henry B. Walthall, u.a.
Regie: Fred Allen
Filmlänge: ca. 55 Minuten
Originaltitel: Ride Him, Cowboy

Produktionsfirma: Leon Schlesinger Studios
Verfügbarkeit: DVD

Inhalt: Neuankömmling John Drury bietet sich während einer Gerichtsverhandlung an, das angeklagte Pferd Duke zu zähmen. Nachdem ihm das gelungen ist, schließt er sich der Jagd nach dem Verbrecher „Der Falke“ und dessen Bande an. Der angesehene Bürger Henry Sims führt ihn in die Wüste, wo sich herausstellt, dass Sims selbst der gesuchte Gangster ist. Sims lässt John und Duke gefesselt zurück und schiebt John einen Überfall auf die Gordon Ranch in die Schuhe. Duke kann sich und John befreien, doch in der Stadt hält man John für den Falken.
Info: Erster von sechs Western, die der aufstrebende John Wayne 1932/33 für Warner Bros. drehte. Vorlagen waren wie hier zumeist Filme mit Stummfilmstar Ken Maynard und dessen Pferd Tarzan. Wayne wurde aufgrund seiner entfernten Ähnlichkeit mit Maynard als Hauptdarsteller ausgewählt, damit (Stunt-)Szenen aus den Originalen eingeschnitten werden konnten.
Advertisements

Cosmic Journey

UdSSR 1936 | Genre: Science-Fiction, Stummfilm

Darsteller: Sergey Komarov, K. Moskalenko, Vassili Gaponenko, u.a.
Regie: Vasily Zhuravlyov
Filmlänge: ca. 65/70 Minuten
Originaltitel: Kosmicheskii reis | Deutscher Titel: Kosmische Reise

Produktionsfirma: Mosfilm
Verfügbarkeit: DVD

Inhalt: 1946, ein bärtiger Professor, eine hübsche Assistentin und ein kleiner Junge bestreiten die erste Reise zum Mond und erleben dort – wie zu erwarten – haarsträubende Abenteuer.
Info: Der letzte sowjetische Stummfilm entstand zu einer Zeit, als der Tonfilm sich schon längst durchgesetzt hatte. Der mit großem Aufwand und verblüffender Tricktechnik produzierte Science-Fiction-Film zeigt das fiktive Moskau des Jahres 1946, so wie Stalin es geplant, aber dann später nicht hat umsetzen können. Im Mittelpunkt steht eine erstaunlich realistische Reise im Raumschiff zum Mond. der Film wurde kurz nach seinem Kinostart aus politischen Gründen zurückgezogen und geriet in völlige Vergessenheit.

Buck Rogers

USA 1979 | Genre: Science-Fiction

Darsteller: Gil Gerard, Pamela Hensley, Erin Gray, Henry Silva, Tim O’Connor, u.a.
Regie: Daniel Haller
Filmlänge: ca. 89 Minuten
Originaltitel: Buck Rogers in the 25th Century

Produktionsfirma: Glen A. Larson Productions, Bruce Lansbury Productions
Verfügbarkeit: DVD/Blu-ray

Inhalt: Während einer missglückten NASA-Mission mit seiner Raumfähre „Ranger 3“ wurde Captain William „Buck“ Rogers schockgefroren und trieb danach 500 Jahre lang ziellos durchs All. Schließlich wird er von einem Schiff der Drakoianer entdeckt, an Bord genommen und aufgetaut. Als er endlich zur Erde zurückkehrt, muss der Astronaut erkennen, dass sein Heimatplanet, so wie er ihn kannte, nicht mehr existiert. Die Erde ist nach einem Atomkrieg verwüstet. Die wenigen Überlebenden fürchten sich vor außerirdischen Invasoren und halten Rogers zunächst für einen Spion. Gemeinsam mit seinem Roboter-Freund Twiki und der Pilotin Wilma Deering erlebt der Astronaut aufregende Abenteuer im 25. Jahrhundert.
Info: Der Pilotfilm zur gleichnamigen Science-Fiction-Serie hatte 1979 in den USA Premiere. Das knallbunte Weltraumspektakel mit dem charismatischen Schauspieler Gil Gerard in der Titelrolle und für die damalige Zeit spektakulären Spezialeffekten fand schnell eine große Fangemeinde und genießt heute Kult-Charakter. Dem erfolgreichen Film folgte eine recht kurzlebige Fernsehserie, die nach nur zwei Staffeln (37 Episoden) eingestellt wurde.
USA 1939 | Genre: Science-Fiction, Serial
Darsteller: Larry „Buster“ Crabbe, Constance Moore, Jackie Moran, u.a.
Regie: Ford Beebe, Saul A. Goodkind
Filmlänge: 12 Episoden à 20 Minuten
Produktionsfirma: Universal Pictures
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Lieutenant Buck Rogers und sein jugendlicher Freund George “Buddy” Wade unternehmen mit einem Luftschiff eine Expedition in arktische Gefilde, als sie in einen starken Schneesturm geraten. Das Luftschiff wird beschädigt und ver­liert an Höhe, und so erhalten Buck und Buddy vom wissenschaftlichen Leiter der Expedition per Funk den Befehl, das mitgeführte, neu entwickelte „Nirvano-Gas“ in ihrer Passagierkanzel ausströmen zu lassen, damit das Gas beide in Sta­sis versetzt. Buck handelt wie befohlen, und er und Buddy verlieren sofort das Bewusstsein. Das Luftschiff stürzt ab, wird jedoch von mächtigen Lawinen verschüttet, sodass keine Rettung der beiden Insassen mehr möglich ist . . .
Info: dieses Serial wurde später mehrmals in Filmform zusammengeschnitten. 1953 unter dem Titel „Planet Outlaws“, 1965 unter dem Titel „Destination Saturn“ und schließlich Ende der 1970er Jahre erneut unter „Buck Rogers“.

Wie es Euch gefällt

Großbritannien 1936 | Genre: Drama, Romanze
Darsteller: Elisabeth Bergner, Laurence Olivier, Sophie Stewart, u.a.
Regie: Paul Czinner
Filmlänge: ca. 96 Minuten
Originaltitel: As You Like It
Produktionsfirma: Inter-Allied
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Im Ardenner Wald treibt sich eine illustre Gesellschaft von Verbannten und Flüchtlingen herum. So findet sich dort neben dem gestürzten Herzog der Jüngling Orlando ein, der nach einem Konflikt mit seinem missgünstigen älteren Bruder fliehen musste. Auch Rosalind, die Tochter des Herzogs, kommt in den Wald. Sie hat sich in Orlando verliebt und verkleidet sich als Mann, um dem Jüngling die wahre Liebe schmackhaft zu machen.
Info: vom österreichisch-ungarischen Regisseur Paul Czinner („Verlass mich niemals wieder“) im britischen Exil inszenierte Adaption der gleichnamigen Shakespeare-Komödie.
William Shakespeare (1564-1616) gilt als einer der größten Dichter und Dramatiker der Weltgeschichte. Er verfasste zahlreiche Dramen, Tragödien, Komödien und Gedichte, mit denen er schon zu Lebzeiten Anerkennung und Wohlstand errang. Aber erst in den folgenden Jahrhunderten wurde er zum Prototypen des literarischen Genies, ohne den die Entwicklung der neueren Literatur von Goethe über Brecht bis in die Gegenwart hinein undenkbar ist.

Born to Dance

USA 1936 | Genre: Musical, Komödie

Darsteller: Eleanor Powell, James Stewart, Virginia Bruce, u.a.
Regie: Roy Del Ruth
Filmlänge: ca. 106 Minuten
Deutscher Titel: Zum Tanzen geboren

Produktionsfirma: Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)
Verfügbarkeit: DVD

Inhalt: Nach vier Jahren Dienst auf einem Unterseeboot kommt ein junger Matrose nach New York, wo er sich spontan in eine junge Frau aus der Provinz verliebt, die von einer Karriere als Tänzerin träumt. Das sich anbahnende Happy-End wird durch eine weitere Frau, die bereits Tanzstar ist und ihr Herz für den Matrosen entdeckt, hinausgezögert.
Info: Ursprünglich lautete der Titel des Films „Great Guns!“ und sollte von drei Matrosen handeln, die sich in drei Hostessen verlieben, wobei eine der Frauen Konkurrenz von einer prominenten Frau erhält. Musik: Cole Porter

The Old Dark House

Trailer (2017)
Trailer (1935)
USA 1932 | Genre: Horror
Darsteller: Boris Karloff, Melvyn Douglas, Raymond Massey, u.a.
Regie: James Whale
Filmlänge: ca. 70 Minuten
Deutscher Titel: Das Haus des Grauens/Schreckens / Das alte, finstere Haus
Produktionsfirma: Universal Studios
Verfügbarkeit: DVD/Blu-ray
Inhalt: Ein seltsames Haus ist das, in das sich eine Gruppe von einem Sturm überraschter Reisender flüchten muss. Die dort ansässige Familie Fenn macht einen sehr verdrehten Eindruck. Trotzdem findet man dort Aufnahme, die jedoch in Frage gestellt wird, als der Diener Morgan einen Mann freilässt, der als gefährlicher Irrer und Brandstifter bisher gefangen gehalten wurde.
Info: Die Verfilmung „Das alte, finstere Haus“ basiert auf den Roman BENIGHTED “von J. B. Priestley aus dem Jahre 1927. Neuverfilmung 1962.

Ballon Land

USA 1935 | Genre: Zeichentrickfilm, Kurzfilm
Sprecher: Billy Bletcher, u.a.
Regie: Ub Iwerks
Filmlänge: ca. 7 Minuten
Produktionsfirma: Celebrity Productions (Ub Iwerks Studio)
Verfügbarkeit: DVD
Info: Ubbe Ert Iwwerks (auch Ub Iwerks) (*24. März 1901; †7. Juli 1971) war ein US-amerikanischer Trickfilmzeichner und Erfinder der Multiplane-Kamera, die es ermöglichte, dreidimensionale Hintergründe bei Zeichentrickfilmen zu produzieren. Die ComiColor Cartoons wurden während der Jahre 1933 bis 1936 vom Ub Iwerks Studio produziert. Insgesamt entstanden 25 Cartoons. Die ersten Cartoons der Reihe wurden bis 1934 von dem langjährigen Partner Metro-Goldwyn-Mayer vertrieben, danach trennte sich ihr Partner von ihnen und die Cartoons wurden über die hauseigene Firma Celebrity Pictures weiter vertrieben.