Wie es Euch gefällt

Großbritannien 1936 | Genre: Drama, Romanze
Darsteller: Elisabeth Bergner, Laurence Olivier, Sophie Stewart, u.a.
Regie: Paul Czinner
Filmlänge: ca. 96 Minuten
Originaltitel: As You Like It
Produktionsfirma: Inter-Allied
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Im Ardenner Wald treibt sich eine illustre Gesellschaft von Verbannten und Flüchtlingen herum. So findet sich dort neben dem gestürzten Herzog der Jüngling Orlando ein, der nach einem Konflikt mit seinem missgünstigen älteren Bruder fliehen musste. Auch Rosalind, die Tochter des Herzogs, kommt in den Wald. Sie hat sich in Orlando verliebt und verkleidet sich als Mann, um dem Jüngling die wahre Liebe schmackhaft zu machen.
Info: vom österreichisch-ungarischen Regisseur Paul Czinner („Verlass mich niemals wieder“) im britischen Exil inszenierte Adaption der gleichnamigen Shakespeare-Komödie.
William Shakespeare (1564-1616) gilt als einer der größten Dichter und Dramatiker der Weltgeschichte. Er verfasste zahlreiche Dramen, Tragödien, Komödien und Gedichte, mit denen er schon zu Lebzeiten Anerkennung und Wohlstand errang. Aber erst in den folgenden Jahrhunderten wurde er zum Prototypen des literarischen Genies, ohne den die Entwicklung der neueren Literatur von Goethe über Brecht bis in die Gegenwart hinein undenkbar ist.
Advertisements

Born to Dance

USA 1936 | Genre: Musical, Komödie

Darsteller: Eleanor Powell, James Stewart, Virginia Bruce, u.a.
Regie: Roy Del Ruth
Filmlänge: ca. 106 Minuten
Deutscher Titel: Zum Tanzen geboren

Produktionsfirma: Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)
Verfügbarkeit: DVD

Inhalt: Nach vier Jahren Dienst auf einem Unterseeboot kommt ein junger Matrose nach New York, wo er sich spontan in eine junge Frau aus der Provinz verliebt, die von einer Karriere als Tänzerin träumt. Das sich anbahnende Happy-End wird durch eine weitere Frau, die bereits Tanzstar ist und ihr Herz für den Matrosen entdeckt, hinausgezögert.
Info: Ursprünglich lautete der Titel des Films „Great Guns!“ und sollte von drei Matrosen handeln, die sich in drei Hostessen verlieben, wobei eine der Frauen Konkurrenz von einer prominenten Frau erhält. Musik: Cole Porter

The Old Dark House

Trailer (2017)
Trailer (1935)
USA 1932 | Genre: Horror
Darsteller: Boris Karloff, Melvyn Douglas, Raymond Massey, u.a.
Regie: James Whale
Filmlänge: ca. 70 Minuten
Deutscher Titel: Das Haus des Grauens/Schreckens / Das alte, finstere Haus
Produktionsfirma: Universal Studios
Verfügbarkeit: DVD/Blu-ray
Inhalt: Ein seltsames Haus ist das, in das sich eine Gruppe von einem Sturm überraschter Reisender flüchten muss. Die dort ansässige Familie Fenn macht einen sehr verdrehten Eindruck. Trotzdem findet man dort Aufnahme, die jedoch in Frage gestellt wird, als der Diener Morgan einen Mann freilässt, der als gefährlicher Irrer und Brandstifter bisher gefangen gehalten wurde.
Info: Die Verfilmung „Das alte, finstere Haus“ basiert auf den Roman BENIGHTED “von J. B. Priestley aus dem Jahre 1927. Neuverfilmung 1962.

Ballon Land

USA 1935 | Genre: Zeichentrickfilm, Kurzfilm
Sprecher: Billy Bletcher, u.a.
Regie: Ub Iwerks
Filmlänge: ca. 7 Minuten
Produktionsfirma: Celebrity Productions (Ub Iwerks Studio)
Verfügbarkeit: DVD
Info: Ubbe Ert Iwwerks (auch Ub Iwerks) (*24. März 1901; †7. Juli 1971) war ein US-amerikanischer Trickfilmzeichner und Erfinder der Multiplane-Kamera, die es ermöglichte, dreidimensionale Hintergründe bei Zeichentrickfilmen zu produzieren. Die ComiColor Cartoons wurden während der Jahre 1933 bis 1936 vom Ub Iwerks Studio produziert. Insgesamt entstanden 25 Cartoons. Die ersten Cartoons der Reihe wurden bis 1934 von dem langjährigen Partner Metro-Goldwyn-Mayer vertrieben, danach trennte sich ihr Partner von ihnen und die Cartoons wurden über die hauseigene Firma Celebrity Pictures weiter vertrieben.

The Invisible Ray

USA 1936 | Genre: Horror, Thriller
Darsteller: Boris Karloff, Bela Lugosi, Frances Drake, u.a.
Regie: Lambert Hillyer
Filmlänge: ca. 82 Minuten
Deutscher Titel: Tödliche Strahlen
Produktionsfirma: Universal Pictures
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Der Wissenschaftler Dr. Janos Rukh experimentiert in seinem Labor mit Strahlen. Von einigen Kollegen als exzentrisches Genie verehrt, von den meisten allerdings als Scharlatan verschrien, möchte er nun mittels Lichtstrahlen aus dem Andromedanebel Bilder aus der Vergangenheit darstellen. Er will beweisen, dass Afrika vor langer Zeit von einem großen Meteoriten getroffen wurde; das Gestein des Himmelskörpers strahlt noch stärker als Radium. Mit einem Kollegen reist er zu Forschungszwecken nach Afrika. Zwar gelingt es ihm, das neue, unglaublich starke Element nachzuweisen, sein Körper ist anschließend aber so stark verseucht, dass er leuchtet. Alles, was er berührt, ist zum Tode verurteilt.
Info: Tödliche Strahlen ist einer von vier Filmen, in denen Karloff und Lugosi die Hauptrollen spielten. Die anderen sind Der Rabe, Die schwarze Katze und Black Friday. In Deutschland erfolgte die Erstausstrahlung am 6. April 1982 im NDR.

Black Moon

USA 1934 | Genre: Horror, Drama

Darsteller: Jack Holt, Fay Wray, Dorothy Burgess, u.a.
Regie: Roy William Neill
Filmlänge: ca. 68 Minuten

Produktionsfirma: Columbia Pictures Corporation
Verfügbarkeit: DVD

Inhalt: Eine Frau kehrt auf die Westindischen Inseln zurück, wo in ihrer Kindheit die Eltern bei einem Voodoo-Ritual geopfert wurden. Nun wird sie als Göttin des Kults willkommen geheißen: Die Schatten fallen, die Trommeln rufen.
Info: nach einer Kurzgeschichte von Clements Ripley. In Kreol (Pidgin-Sprache, die zur Muttersprache einer Gemeinschaft geworden ist) und englisch gedreht.

Dames

USA 1934 | Genre: Musical, Romanze, Komödie, Pre-Code-Film

Darsteller: Joan Blondell, Dick Powell, Ruby Keeler, u.a.
Regie: Ray Enright, Busby Berkeley
Filmlänge: ca. 91 Minuten
Deutscher Titel: Broadway-Show 

Produktionsfirma: Warner Bros.
Verfügbarkeit: DVD

Inhalt: Mit dem Geld kommt meistens die Exzentrik, so auch bei dem Multimillionär Ezra Ounce. Während sich bei den meisten Reichen der Spleen allerdings in einem kostspieligen Lebensstil und dem Hang zu attraktiven Damen äußert, hat sich Ezra zu einem Extrem-Moralisten entwickelt, der moderne Frauen und Ausschweifungen jeglicher Art verabscheut. Da seine Nachkommen eher normal geraten und den schönen Dingen des Lebens nicht abgeneigt sind, hat Ezra sie bereits alle enterbt – bis auf seinen Cousin Horace, der erfolgreich vorgibt, ein streng religiöser und hochmoralischer Mann mit einer ebensolchen Familie zu sein. Bevor Ezra dem scheinbar so tugendhaften Horace jedoch zehn Millionen Dollar als Erbschaftsvorgriff schenkt, will er sich vor Ort von der Sittsamkeit seines Cousins und dessen Familie überzeugen. Damit fangen die Probleme für Horace an.
Info: in Deutschland hatte der Film seine Premiere am 9. März 1980 im Fernsehen.