Asterix und Kleopatra

Frankreich, Belgien 1968 | Genre: Zeichentrickfilm
Sprecher: Roger Carel, Jacques Morel, Micheline Dax, u.a.
Regie: René Goscinny, Lee Payant, Albert Uderzo
Filmlänge: ca. 72 Minuten
Originaltitel: Astérix et Cléopâtre
Produktionsfirma: Belvision, Dargaud Films
Verfügbarkeit: DVD/Blu-ray
Inhalt: Hochmütig nennt Cäsar das ägyptische Volk „dumm und unfähig“. Diese Beleidigung kann die schöne Königin Cleopatra nicht auf sich sitzen lassen. Sie gibt dem Architekten Numerobis den Auftrag, innerhalb von drei Monaten einen Palast, wie ihn die Welt noch nicht gesehen hat, zu errichten – oder er fällt unter die Krokodile. Ein Glück, dass er mit Asterix, Obelix und Miraculix befreundet ist, die nach Ägypten reisen und den Palast trotz Sabotage durch Cäsars Männer mit Hilfe des Zaubertranks bauen.
Info: 2001 entstand eine Realverfilmung mit Monica Bellucci als Cleopatra. Nach dem gleichnamigen Comicband von René Goscinny und Albert Uderzo.
Advertisements

Hochwürden drückt ein Auge zu

Deutschland 1971 | Genre: Komödie
Darsteller: Georg Thomalla, Peter Weck, Roy Black, Uschi Glas, Fritz Eckhardt, Heint Reincke, u.a.
Regie: Harald Vock
Filmlänge: ca. 90 Minuten
Produktionsfirma: Lisa Film GmbH, KG Divina-Film GmbH & Co. (München)
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Thomas Springer, Besitzer eines Fuhr- und Transportunternehmens, erhält die Lizenz für eine neue Buslinie rund um den Wörthersee. Nun will er die Konkurrenz – den alten Kapitän mit seinem Dampfschiff „Antonia“ – für immer ausschalten und dafür ist ihm jedes Mittel recht.
Doch Springer hat nicht damit gerechnet, daß der Käptn himmlische Hilfe erhält – und zwar von Hochwürden höchstpersönlich. So beginnt zwischen Springer und Hochwürden eine Fehde, die an Don Camillo und Peppone erinnern läßt…
Info: „Hochwürden drückt ein Auge zu“ wurde in Velden am Wörther See und Klagenfurt gedreht. Rudi Carrell, Heidi Hansen und Chris Roberts sind in Cameo-Auftritten zu sehen. Roy Black singt den Schlager Eine Liebesgeschichte (Musik: Werner Twardy, Text: Lilibert).
Neuauflage: „Hochwürden erbt das Paradies“ (1993) mit Hans Clarin. Drehort: Kärnten, Österreich.

It Happened at the World’s Fair

USA 1963 | Genre: Musikfilm, Romanze
Darsteller: Elvis Presley, Joan O’Brien, Gary Lockwood, u.a.
Regie: Norman Taurog
Filmlänge: ca. 105 Minuten
Deutscher Titel: Ob blond, ob braun…
Produktionsfirma: Metro-Goldwyn-Mayer (MGM), Ted Richmond Productions
Verfügbarkeit: DVD/Blu-ray
Inhalt: Buschpilot und Schürzenjäger Mike Edwards hat ein großes Problem: Sein Freund und Ko-Pilot Danny ist vom Spielteufel besessen. Prompt verspielt Danny ihr Geld. Das Flugzeug wird verpfändet. Auf der Suche nach einem Job landen die beiden auf der Weltausstellung in Seattle. Dort kümmert sich Mike um das kleine Chinesenmädchen Sue-Lin, dessen Onkel spurlos verschwand, und um die hübsche Krankenschwester Diane. Nach allerlei Verwicklungen finden sie den Onkel, und es gibt ein Happy-End zwischen Mike und Diane.
Info: 1963 drehte der King allein vier Filme, von denen „Acapulco“ und „Viva Las Vegas“ zu seinen besten zählen. Elvis singt, teils in Fliegerkluft, zehn Songs, darunter „I’m Falling in Love Tonight“, „One Broken Heart for Sale“, „Cotton Candy Land“ und „Take Me to the Fair“. Gedreht wurde in Alweg Monorail, Seattle, Washington, USA.

Halas & Batchelor: Charley in New Town

Großbritannien 1948 | Genre: Zeichentrickfilm

Sprecher: Harold Isadore Berens, Jack Train, Dorothy Summers
Regie: Joy Batchelor
Filmlänge: ca. 8 Minuten

Produktionsfirma: Halas & Batchelor Cartoon Film Production
Verfügbarkeit: DVD

Inhalt: In diesem Zeichentrickfilm wird das Städtebaukonzept der „New Towns“ propagiert.
Info: Teil der „Charley Serie“ von Halas & Batchelor. Auftraggeber war die COI – Central Office of Information.

The Blue Max

Großbritannien 1966 | Genre: Fliegerfilm, Action

Darsteller: George Peppard, James Mason, Ursula Andress, Loni von Friedl, u.a.
Regie: John Guillermin
Filmlänge: ca. 156 Minuten
Deutscher Titel: Der blaue Max / Der wilde Baron

Produktionsfirma: Twentieth Century Fox
Verfügbarkeit: DVD/Blu-ray

Inhalt: Westfront 1918. Fliegerleutnant Bruno Stachel stammt aus kleinen Verhältnissen und strebt nach dem von den Engländern „Blauer Max“ genannten Orden Pour le Mérite. Zwischen ihm und Rivale Willi von Klugermann entbrennt ein fanatischer Kampf. Klugermann kommt bei einem Flugmanöver ums Leben. Stachel bucht zwei Abschüsse des Toten auf sein Konto, verstößt gegen die Offiziersehre, erhält den Orden. Seine Geliebte, Frau des vorgesetzten Generals, deckt den Betrug auf. Der General schickt Stachel mit einer fluguntauglichen Maschine in den Tod.
Info: Aufwändiger, technisch brillanter Kriegsfilm um eine Flugstaffel am Ende des Ersten Weltkrieges: „Der blaue Max“, 1965 von dem englischen Regisseur John Guillermin inszeniert und nun farbrestauriert, besticht nicht nur mit packenden Luftkampfszenen, sondern auch durch seine interessante Dramaturgie der zwischenmenschlichen Beziehungen beim Militär. Der internationalen Top-Besetzung gelingt es auch im Dialog immer wieder, verhaltene Kritik am soldatischen Heldentum und Ehrenkodex anzubringen. „Blauer Max“ nannten die Engländer den Orden „Pour le Mérite“, die höchste deutsche Tapferkeitsauszeichnung während des Ersten Weltkrieges, zu dessen Trägern unter anderem Manfred Freiherr von Richthofen und der spätere Hitler-Paladin Hermann Göring gehörten.

Der Seeräuber

USA 1942 | Genre: Piratenfilm, Action, Swashbuckler*

Darsteller: Tyrone Power, Maureen O’Hara, Laird Cregar, u.a.
Regie: Henry King
Filmlänge: ca. 87 Minuten
Originaltitel: The Black Swan

Produktionsfirma: Twentieth Century Fox
Verfügbarkeit: DVD/Blu-ray

Inhalt: Der englische Pirat James „Jamie Boy“ Waring plündert spanische Schiffe in der Karibik. Als sich England mit Spanien verbündet, wird Piratenführer Henry Morgan begnadigt und Gouverneur von Jamaika. James folgt ihm und wird von Piratenkapitän Leech als Verräter bezeichnet. In Wahrheit ist Leech der Verräter, der mit der schönen Gouverneurstochter Margaret ein falsches Spiel treibt. James entführt Margaret auf sein Schiff. Er wird in eine Falle gelockt, entkommt, tötet Leech im Zweikampf, beweist seine Unschuld und behält Margaret.
Info: „The Black Swan“, Name von Warings Schiff, entstand 1943 nach dem Roman von Gabriele Sabatini, der die Vorlagen zu „Unter Piratenflagge“ (1935) und „Herr der sieben Meere“ (1940) geliefert hatte. Henry Morgan war eine reale historische Figur. Der legendäre Pirat wurde tatsächlich zum Gouverneur von Jamaika ernannt (1647) und machte sich danach als unerbittlicher Verfolger seiner einstigen Gefährten einen Namen. Die im Film erzählte Geschichte ist jedoch frei erfunden.
*Der Swashbuckler („Säbelrassler“ oder „Haudegen“) ist eine archetypische Figur des frühen Abenteuerfilms der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er verkörpert den Typus des fröhlichen, gewitzten, immer siegreichen Abenteurers. Film-Beispiele sind u. a. Zorro, d’Artagnan, Robin Hood, Der schwarze Pirat, Der Rote Korsar, Scaramouche. Bekannte Vertreter des Swashbuckler-Typs im Spielfilm sind Douglas Fairbanks und Errol Flynn.

Rudi, benimm dich!

Deutschland 1971 | Genre: Schlagerfilm, Komödie

Darsteller: Gunther Philipp, Rudi Carrell, Chris Roberts, Heidi Hansen, u.a.
Regie: Franz Josef Gottlieb
Filmlänge: ca. 91 Minuten

Produktionsfirma: Lisa Film GmbH (München)
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Der dauerarme Erfinder Rudi Carnel hält sich mit dem Schreiben von Kurzgeschichten gerade so über Wasser. Dabei ist er eigentlich ein leidenschaftlicher Erfinder. Eines Tages sieht er seine Chance gekommen, als er dem Chef der International Electric Company seinen Roboter vorstellen will. Doch dieses Vorhaben startet unter schlechten Voraussetzungen und so nimmt das Abenteuer seinen überraschenden Lauf!
Info: Hauptdarsteller Rudi Carrell, bürgerlich Rudolf Wijbrand Kesselaar (* 19. Dezember 1934 in Alkmaar, Provinz Nordholland; † 7. Juli 2006 in Bremen, Deutschland), war ein niederländischer Showmaster und Schauspieler.