Stummfilmklassiker

Blu-ray

Produktdetails
Sprachen: Instrumental DTS-HD MA 2.0 / Instrumental DTS-HD MA 5.1
Bildformat(e): 1.33:1 (4:3)
Untertitel: Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Deutsch für Zwischentitel (Sütterlin)
Laufzeit: ca. 2 x 95 Minuten / ca. 280 Minuten / ca. 77 Minuten
Regionalcode: B, Weltweit (Varieté)
Anbieter: Universum Film, NFP Entertainment
Veröffentlichung: 15.11.2013 / 27.06.2014 / 06.02.2015
Film(e)
Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens (1922)
Anfang des 19. Jahrhunderts reist der Makler Hutter nach Transsylvanien, wo er mit dem Grafen Orlok einen Kaufvertrag über ein Haus in seiner Heimatstadt abzuschließen gedenkt. Orlok entpuppt sich jedoch als Vampir, zwingt Hutter unter seine Kontrolle und bricht nach Wisborg auf, um nach der schönen Frau zu sehen, deren Bild er bei Hutter fand. Auch Hutter, der sich befreien konnte, eilt nach Wisborg zurück, wo es zwischen Pesttoten und Rattenheeren zur entscheidenden Auseinandersetzung kommt.
Das Cabinet des Dr. Caligari (1920)
In einem norddeutschen Städtchen gastiert Mitte des 19. Jahrhunderts der reisende Schausteller Dr. Caligari mit seinem weissagenden Medium Cesare. Die Studenten Allan und Francis möchten die Zukunft erfahren, und die Nachricht, daß Allan noch bei Morgengrauen das Zeitliche segnet, dämpft ihre Laune beträchtlich. Als Allan tatsächlich am nächsten Tag ermordet aufgefunden wird, verdächtigt Francis Caligari. Seine Nachforschungen scheinen den Verdacht zunächst zu bestätigen, doch dann macht Francis eine noch weitaus erschreckendere Entdeckung.
Die Nibelungen
„Siegfried“ (1923)
Auf dem Weg zu Kriemhild, der Tochter des Nibelungenkönigs Gunter, erschlägt Siegfried einen Drachen und badet in dessen Blut. Durch das Drachenblut wird er unverwundbar, doch eine Stelle auf seiner Schulter bleibt – von einem Lindenblatt bedeckt – unberührt. In Worms angekommen muss Siegfried erst König Gunter helfen, die Amazone Brunhild zu erobern, bevor er sich mit Kriemhild vermählen darf. Indess schmiedet der finstere Hagen von Tronje einen Plan um sich Siegfrieds zu entledigen. In dem Glauben ihrem Gatten zu helfen unterstützt Kriemhild Hagen und verrät ihm, an welcher Stelle das Lindenblatt Siegfried traf…
„Kriemhilds Rache“ (1924)
Seit dem Tod ihres Gatten Siegfried ist der Wunsch nach Vergeltung das einzige, was Kriemhild noch am Leben hält. Sie will den Mann tot sehen, der Siegfried hinterrücks ermordete. Doch ihr Bruder, König Gunter, hält seinem engsten Vertrauten die Treue. Um ihren Plan dennoch ausführen zu können, heiratet Kriemhild den Hunnenkönig Etzel und benutzt ihn und seine Anhänger für einen gnadenlosen Rachefeldzug gegen Hagen von Tronje, für dessen Kopf sie sogar den Tod des gesamten Nibelungengeschlechts in Kauf nimmt…
Varieté (1925)
Als große Rückblende angelegter deutscher Stummfilmklassiker von E.A. Dupont, der auf beeindruckende Weise das zwielichtige Zirkus- und Varietémilieu auf die Leinwand bannt. Als betrogener Betrüger brilliert Emil Jannings („Der blaue Engel“), der sich aus Eifersucht zum Mord getrieben sieht. Für die Aufführung in den Vereinigten Staaten wurde der Film „entschärft“ und auf das Eifersuchtsdrama reduziert – der Umstand, dass Jannings‘ Figur bereits verheiratet war und nun mit Lya de Putti in „wilder Ehe“ lebte, konnte dem dortigen Publikum nicht zugemutet werden.
Anmerkung: alle Stummfilmklassiker wurden aufwendig restauriert und neu eingespielt.

Bildquelle: Royal of Classic Movie

Advertisements

Ein Gedanke zu “Stummfilmklassiker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s