Ich denke oft an Piroschka

Deutschland 1955 | Genre: Romanze, Heimatkomödie
Darsteller: Liselotte Pulver, Gunnar Möller, Gustav Knuth, Wera Frydtberg, u.a.
Regie: Kurt Hoffmann
Filmlänge: ca. 96 Minuten
Produktionsfirma: Georg Witt-Film GmbH (München-Geiselgasteig)
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Der Schriftsteller Andreas erinnert sich während einer Bahnfahrt an seine Jugendliebe: Als er als Austauschstudent mit dem Schiff nach Budapest reiste, verliebte er sich in die Sekretärin Greta, musste aber einem Nebenbuhler klein beigeben. Mit der Hoffnung auf ein Wiedersehen erreichte er seinen Ferienort in der Puszta, wo er Piroschka, die Tochter des örtlichen Stationsvorstehers, lieben lernte. Doch dann erhielt er Post von Greta – und musste sich entscheiden.
Info: Die romantische Komödie von Kurt Hoffmann war einer der größten Lustspielerfolge des deutschen Nachkriegskinos. Fortsetzung: „Ferien mit Piroschka“ (1966)
Drehort: Anno 1955 gestattete die politische Großwetterlage keine Dreharbeiten am Originalschauplatz. Deshalb wurde nach Jugoslawien ausgewichen, welches bereits 1948 aus der Kominform ausgetreten war. Die Außenaufnahmen fanden in Belgrad, der Umgebung von Neusatz und Palić, in Subotica, Senta, Horgoš (in der Vojvodina) und in der ungarischen Puszta statt.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s