Spion in Spitzenhöschen

USA 1966 | Genre: Komödie, Romanze, Parodie
Darsteller: Doris day, Rod Taylor, Arthur Godfrey, Dom De Luise, u.a.
Regie: Frank Tashlin
Filmlänge: ca. 110 Minuten
Originaltitel: The Glass Bottom Boat
Produktionsfirma: Arwin Productions, Reame Productions
Verfügbarkeit: DVD
Inhalt: Witwe Jennifer Nelson ist gleichzeitig als Fremdenführerin für die Abteilung eines Weltraumforschungskonzerns und als Wassernixe für Touristen tätig, die mit dem Glasbodenboot ihres Vaters die Tiefseewelt erkunden. Als Wissenschaftler Bruce Templeton sie beim Angeln zufällig an den Haken kriegt, stellt er sie als „Biografin“ für das nicht existente „Projekt Venus“ ein, um sie schneller verführen zu können. Der CIA hält Jennifer jedoch für eine sowjetische Spionin. Bis sich alles aufklärt, richten Jennifer und der CIA die Labors beinahe zu Grunde.
Info: Turbulente Parodie auf James Bond, Geheimdienste, CIA, Touristik, Bürokratie und Technologie des Raumfahrtzeitalters der sechziger Jahre mit seiner Kalter-Krieg-Hysterie.
Regisseur Frank Tashlin: Komiker Jerry Lewis wurde der ideale Hauptdarsteller Tashlins, der sich in „Jerry, der Agentenschreck“ (1955) in die Comic-Figur Freddie Fieldmouse verwandelt und der Bat Lady begegnet. In der Hollywood-Parodie „Alles um Anita“ (1956) treibt sich Jerry als Filmnarr in den Studios herum und begegnet der leibhaftigen Sexbombe Anita Ekberg. Insgesamt drehte Tashlin sieben Filme mit Lewis, der letzte entstand 1964 („Der Tölpel vom Dienst“).
Drehort: Los Angeles und Insel Catalina, Dominikanische Republik
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s