Die drei Dorfheiligen

Deutschland 1949 | Genre: Komödie, Schwank
Darsteller: Joe Stöckel, Beppo Brem, Erhard Siedel, Willy Reichert, Walter Sedlmayr u. a.
Regie: Ferdinand Dörfler
Filmlänge: ca. 101 Minuten
Verleihtitel: Die drei Dorfkavaliere (AT)
Produktionsfirma: König-Film GmbH (München-Geiselgasteig)
Inhalt: Im oberbayerischen Scheibling waren Bürgermeister Hilgermoser und die Gemeinderäte Riedlechner und Söllböck, mittlerweile drei gesetzte Familienväter, in ihrer Jugend alles andere als heilig. Seit 20 Jahren leiden sie unter ihren Jugendsünden, ohne dass sie untereinander davon wissen. Als sie von der Gemeinsamkeit ihres Schicksals erfahren, steht auch schon die Katastrophe vor der Tür, in Gestalt eines Päckchens von Briefen, die die gemeinsam angebetete Dame nicht verbrannt hat. Ein unbegreiflicher Zufall droht, daß die Briefe aus dem fernen Schwabenland in die Hände des Herrn Pfarrers gelangen würden und alles zu Tage käme. Zu Hause gebärdet sich Bürgermeister Hilgermoser als Familientyrann: So soll seine Tochter Vevi den Lehrer Martin Furtner nicht bekommen, weil er als Lehrer zu wenig Geld verdient. Mithilfe einer reisenden Händlerin, die nebenher als Heiratsvermittlerin auftritt, gelingt es, einen reichen Hochzeiter für Vevi aufzutreiben. Allerdings: Er kommt aus Schwaben und das hat Folgen.
Info: erste Verfilmung des gleichnamigen Schwanks von Max Neal und Max Ferner. Dreharbeiten: Bayern; Bavaria-Atelier München-Geiselgasteig.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s