Cassandra Crossing

Deutschland/Italien/Großbritannien 1977 | Genre: Thriller
Darsteller: Sophia Loren, Richard Harris, Martin Sheen, O.J. Simpson, Burt Lancaster, Ava Gardner, Lionel Stander, John Phillip Law u. a.
Regie: George P. Cosmatos
Filmlänge: ca. 131 minuten | ca. 90 Minuten (TV)
TV-Titel: Treffpunkt Todesbrücke
Produktionsfirma: ICP Film GmbH (Düsseldorf), Champion Compagnia Cinematografica (Rom), Associated General Films (UK)
Inhalt: Bei einem Überfall auf ein militärisches Geheimlabor in Genf infizieren sich zwei junge Schweden mit einem pestähnlichen Virus. Während einer von ihnen auf der Flucht erschossen wird, gelingt dem anderen die Flucht mit dem Transcontinental-Express Genf-Stockholm. Die Sicherheitsbehörde ortet den Schweden als blinden Passagier. Alarmstufe 1 – gegen den Virus, der sich seuchenartig verbreitet, gibt es kein Gegenmittel. Der elektronisch ferngesteuerte Zug wird in einer Blitzaktion mit einem Wachkommando besetzt und nonstop zur Isolation nach Polen umgeleitet. Colonel MacKenenzie erhält den Befehl in Richtung Cassandra-Brücke zu fahren. Obwohl er weiß, dass dieses verrottete Viadukt unter dem Seuchenzug zusammenbrechen kann, dirigiert er den Express zu seinem Ziel.
Info: Der Großteil der Dreharbeiten fand in der Nordwest-Schweiz statt. Die auf dem Genfer Cornavin-Bahnhof spielenden Szenen wurden nicht etwa – wie mittels der im Vorspann gezeigten Luftaufnahmen suggeriert wird – am Originalschauplatz realisiert, sondern auf dem Bahnhof Basel SBB. Zentrale der fiktiven Internationalen Gesundheitsorganisation ist das Kantonsspital Bruderholz in Bottmingen.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s