Die Burg der Verräter

Italien/Großbritannien 1954 | Genre: Mantel- und Degen-Film, Romanze
Darsteller: Cornel Wilde, Leslie Linder, Jean Wallace, Herbert Lom u. a.
Regie: Arthur Lubin
Filmlänge: ca. 92 Minuten
Originaltitel: Star of India | TV-Titel: Der Stern von Indien
Produktionsfirma: Titanus, Raymond Stross Productions
Inhalt: Die Handlung führt nach Frankreich in die Zeit Ludwigs XIV., als der junge Edelmann Pierre St. Laurent aus dem Krieg nach Hause zurückkehrt und seinen gesamten Besitz beschlagnahmt vorfindet. Um wieder zu seinem Recht zu kommen, muss sich St. Laurent gegen üblen Machenschaften zur Wehr setzen und gefährliche Abenteuer bestehen. Er begegnet dem König von Frankreich und seiner Mätresse, der Marquise von Montespan, und vor allem mit der schönen Holländerin Katrina bekommt St. Laurent es zu tun. Schauplätze des Geschehens sind nicht nur Burgen, sondern auch Verliese und Schiffsplanken. Ein besonders begehrliche Rolle spielt ein wertvoller gestohlener Diamant, der „Stern von Indien“, der nun in den Händen des gewissenlosen Grafen Narbonne ist und an dem Katrina ein ernsthaftes Interesse hat. Waghalsige Duelle und Schwertkämpfe gilt es auszufechten, bis am Ende die Gerechtigkeit und die Liebe den Sieg davontragen.
Info: Die Zuschauer bekommen hier wunderschöne Landschaftsaufnahmen zu sehen, die nicht nur malerische Burgen, sondern auch dunkle Verliese zeigen. Dazu kommen gelungene und gut choreographierte Fechtszenen, so dass Fans des Genres gut unterhalten werden. Drehort: Riverside Studios, Hammersmith, London, England
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s