Der Meineidbauer

Deutschland 1956 | Genre: Heimatfilm, Melodram
Darsteller: Heidemarie Hatheyer, Carl Wery, Hans von Borsody, Christiane Hörbiger u. a.
Regie: Rudolf Jugert
Filmlänge: ca. 104 Minuten
Alternativtitel: Die Sünderin vom Fernerhof
Produktionsfirma: Eichberg-Film GmbH, München-Geiselgasteig
Inhalt: Nach dem Tod des Großbauern Jakob Ferner sieht Paula Roth, die zwei uneheliche Kinder von ihm hat, endlich das Ende ihrer Leidenszeit gekommen, hatte er ihr doch erklärt, sie in seinem Testament zur Erbin gemacht zu haben. Jakobs Bruder Mathias hat allerdings noch vor Jakobs Tod von dem Testament erfahren und seinem Bruder einen bösen Brief geschrieben. Nun lässt er das Testament verschwinden, woraufhin Paula und ihre Kinder leer ausgehen und zu ihrer Mutter ziehen müssen. Bei Mathias hingegen erscheint der Gerichtsdiener Demuth, der in den Besitz des Briefes gekommen ist und nun daraus Kapital schlagen möchte.
Info: Verfilmung des Volksstücks von Ludwig Anzengruber (österreichischer Schriftsteller). Weitere Verfilmungen 1926, 1941 und 2012
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s