Der Apfel ist ab

Deutschland 1948 | Genre: Satire, Kabarett
Darsteller: Bobby Todd, Bettina Moissi, Joana Maria Gorvin, Thea Thiele u. a.
Regie: Helmut Käutner
Filmlänge: ca. 121 Minuten (Alliierte Militärzensur) / ca. 103 Minuten (FSK-Prüfung)
Untertitel: Die alte Geschichte von Adam und Eva
Produktionsfirma: Camera-Filmproduktion GmbH (Hamburg)
Inhalt: In der unmittelbaren Nachkriegszeit liegt Deutschland noch in Trümmern. Für den Apfelsaftfabrikanten Adam Schmidt läuft die Produktion allmählich wieder ganz gut an. Aber er hat private Sorgen, denn er kann und will sich nicht entscheiden zwischen seiner Geliebten Eva und seiner Ehefrau Lilly, die ihrerseits ein Verhältnis mit Schmidts Steuerberater Dr.Lutz unterhält. Von seinem treuen Dackel begleitet, verlässt Schmidt die Firma, um sich umzubringen. Beide Versuche gelingen nicht, doch scheint sich ihm ein Ausweg zu eröffnen, als sein Blick auf das Plakat der Kurstätte von Professor Petri fällt. Der Arzt will Schmidt mit Illusionen kurieren, aber der Patient bricht die Kur vorschnell ab. Während er auf die erste Straßenbahn am Morgen wartet, fällt er in tiefen Schlaf und träumt die Geschichte vom Paradies, in der sich nur allzu bekannte Personen aus seinem tatsächlichen Leben ein Stelldichein geben…
Info: nach Motiven der gleichnamigen musikalischen Komödie der „Nachrichter“. Dem Film war seinerzeit kein großer Erfolg beschieden.
Regisseur Helmut Käutner: »Angegriffen wurde der Film wegen Verletzung des Dogma. Das wurde alles als blasphemisch angesehen. Ich halte den Film für eine amüsante Zeitsatire, nichts weiter, nicht einmal eine politische, nicht einmal in Gedanken antikirchlich.«
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s