Nobody ist der Größte

Italien/Frankreich/Deutschland 1975 | Genre: Westernkomödie
Darsteller: Terence Hill, Klaus Kinski, Miou-Miou u. a. 
Regie: Damiano Damiani
Filmlänge: ca. 117 Minuten
Produktionsfirma: Rafran Cinematografica S.p.A. (Rom), A.M.L.F. (Paris), Rialto Film Preben Philipsen GmbH & Co. KG (Berlin)
Inhalt: Nobody, der junge gerissene Haudegen aus New Mexico, und sein bester Freund Lokomotive, ein Indianer, geben zusammen ein vortreffliches und treffsicheres Ganovengespann ab. Zur Abwechslung haben sie sich vorgenommen, den betrügerischen Fortkommandanten Major Cabot zur Strecke zu bringen, der 300.000 Dollar an Regierungsgeldern unterschlagen haben soll, die eigentlich als Unterhaltsbeihilfe für die Indianer gedacht waren. Damit das nicht auffällt, lässt er mal eben den kompletten Stamm ausrotten, für den das Geld bestimmt war. Aber da hat er die Rechnung ohne Nobody und Lokomotive gemacht.
Info: indirekte Fortsetzung von „Mein Name ist Nobody“. Finanziell ein Misserfolg an den Kinokassen. Produziert von Sergio Leone.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s