Der Klosterjäger

Deutschland 1953 | Genre: Literaturverfilmung, Heimatfilm

Darsteller: Paul Hartmann, Paul Richter, Marianne Koch u. a.
Regie: Harald Reinl
Filmlänge: ca. 80 Minuten
Produktionsfirma: Peter Ostermayr-Film GmbH

Inhalt: In den Bergen begegnet Haymo, der Klosterjäger des fürstlichen Propstes von Berchtesgaden, der bildhübschen Gittli. Sie ist die Schwester des armen Bauern Wolfrat. Wolfrat ist in großer Not, weil der harte Klostervogt Anselmus seine Bitte um Stundung des Lehenszinses abgeschlagen hat. So lässt er sich vom Eggebauern überreden, gegen Geld einen der wertvollen Steinböcke des Propstes zu erlegen. Nach einem alten Aberglauben soll das Tierblut seinem kranken Kind und das Tierherz dem kranken Weib des Eggebauern Heilung bringen. Wolfrat erlegt den Steinbock. Beim Ausweiden des Tieres wird er jedoch von Haymo gestellt.
Info: Drehort war Südtirol, Bayern und Kroatien. Weitere Verfilmungen 1920 und 1935.
Biografie: Ludwig Albert Ganghofer, geboren am 7. Juli 1855 in Kaufbeuren als Sohn eines Forstbeamten war ein ebenso produktiver wie erfolgreicher deutscher Volksschriftsteller, der mit seinen Verfilmungen seiner Hochland- und Heimatromane und den Aufführungen seiner Theaterstücke ein breites Publikum erreichte. Ganghofer starb am 24. Juli 1920 in Tegernsee, Bayern.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s