Das Schweigen im Walde

Deutschland 1955 | Genre: Literaturverfilmung, Heimatfilm
Darsteller: Rudolf Lenz, Sonja Sutter, Angelika Hauff u. a.
Regie: Helmut Weiss
Filmlänge: ca. 90 Minuten
Produktionsfirma: Peter Ostermayr-Film KG
Inhalt: Fürst Heinz von Ettingen kommt eines Tages inkognito in sein Jagdgebiet. Als sich die beiden zufällig bei einem Spaziergang treffen, verlieben sie sich. Doch Los Verehrer, der Jagdgehilfe Mazegger, begeht in seiner blinden Eifersucht einen großen Fehler.
Info: Nach dem gleichnamigen Roman von Ludwig Ganghofer aus dem Jahr 1899. Weitere Verfilmungen 1929, 1937 und 1976.
Advertisements

5 Gedanken zu “Das Schweigen im Walde

    1. Habe gestern entschieden die Trailer bzw. Filmchen in neue Kategorien einzuordnen, deshalb so viel Bewegung in den Kategorien (Kategorie „Trailer“ wird nach Abschluss gelöscht, da alles in Jahrzehnte einsortiert wurde). Ursprünglich komme ich von blog.de und habe alles in die Monate Juli/August geschoben, danach ging es ruhiger weiter.

      Gefällt mir

      1. Hier sind viele gelandet als blog.de zugemacht hatte bzw. das Zumachen angekündigt hatte.

        Axoo, du räumst um. Dann ist das klar mit den ganzen Einträgen. Hatte mich nur gewundert, wie viele da plötzlich in der Liste waren 😉

        Gefällt mir

  1. Nun, dieser Blog soll einfach nur Spaß machen, ein wiederentdecken und dergleichen mehr. Mag es gerne übersichtlich, also schnell auffindbar und kein langes Suchen. Das Einbinden/Einbetten von Filmplakaten wäre das Salz in der Suppe, nur die Bildrechte sind so eine Sache, da achte ich drauf.

    Weiterhin viel Spaß.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s