Frauen sind doch bessere Diplomaten

Deutschland 1939 – 1941 | Genre: Musikfilm
Darsteller: Marika Rökk, Willy Fritsch, Aribert Wäscher u. a.
Regie: Georg Jacoby
Filmlänge: ca. 95 Minuten
Produktionsfirma: Universum-Film AG (UFA) (Berlin)
Inhalt: Die von den Männern umschwärmte Tänzerin Marie-Luise Pally ist die Nichte des Homburger Spielkasinodirektors Lambert. Er nutzt ihre Anwesenheit am Spieltisch oft aus, um die reichen Herren um ihr Vermögen zu bringen. Dann beschließt die Nationalversammlung die Schließung des Kasinos. Marie-Luise reist im Auftrag ihres Onkels nach Frankfurt, um diplomatisch eine Aufhebung des Beschlusses zu erreichen, was aber misslingt. Auf der Rückreise wird Marie-Luise von hannoveranischen Truppen festgehalten, die gegen Homburg ziehen. Der junge Rittmeister von Karstein wird mit ihrer Bewachung betraut. Marie-Luise gelingt es, zu fliehen und den Aufmarschplan mitzunehmen. Da der Rittmeister ihr sehr gut gefällt und sie Kriegshandlungen verhindern will, vergrößert sie die Truppenstärke auf dem Plan um das Zehnfache und erreicht so, dass die Homburger der Übermacht weichen.

Info: „Frauen sind doch bessere Diplomaten“ war der erste Farbfilm der UFA. Regie führte Marika Rökks Ehemann Georg Jacoby.
Farbfilme der UFA
Zwischen 1939 und 1945 entstanden dreizehn abendfüllende Farbfilme der UFA (inkl. Filme der Terra, Tobis, Bavaria und Wien-Film). Allesamt im Agfacolor-Verfahren aufgenommen, sollten diese Filme einen Gegenpol zum Technicolor-Verfahren der US-Filmindustrie darstellen. Filmproduktionen wie „Die Abenteuer des Robin Hood“ oder „Vom Winde verweht“ begeisterten die US-Kinogänger, und so kam 1941 mit „Frauen sind doch bessere Diplomaten“ der erste deutschsprachige Farbfilm in die Kinos.
Filmografie
1941: Frauen sind doch bessere Diplomaten (Ufa)
1942: Das Große Spiel (Bavaria)
1942: Die goldene Stadt (Ufa)
1943: Münchhausen (Ufa)
1943: Das Bad auf der Tenne (Tobis)
1943: Immensee (Ufa)
1944: Die Frau meiner Träume (Ufa)
1944: Opfergang (Ufa)
1944: Große Freiheit Nr. 7 (Terra)
1945: Kolberg (Ufa)
1944/1946: Die Fledermaus (Terra)
1944/1949: Das kleine Hofkonzert (Tobis)
1944/1949: Wiener Mädeln (Wien-Film)
1944/1954: Ein toller Tag (Ufa)
Unvollendete Filme/Geplante Filme
Wir beide lieben Katharina (Terra)
Shiva und die Galgenblume (Prag-Film)
Der Puppenspieler (Ufa)
Die Puppe (Ufa)
Quelle: Bildband „UFA in Farbe – Technik, Politik und Starkult zwischen 1936 und 1945“
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s