Baby Face

USA 1933 | Genre: Drama
Darsteller: Barbara Stanwyck, George Brent, Donald Cook u. a.
Regie: Alfred E. Green
Filmlänge: ca. 71 Minuten
Produktionsfirma: Warner Bros.
Inhalt: Lily Powers ist ein abgebrühtes, zynisches junges Mädchen, das in dem Lokal ihres Vaters illegal Alkohol ausschenkt und nebenbei einflussreiche Gäste noch persönlich betreut. Als ihr Vater stirbt, springt Lily mit ihrer farbigen Freundin Chico auf einen Zug und reist nach New York, wo sie zu Wohlstand kommen will. Innerhalb kurzer Zeit hat sie eine Anstellung bei einer Bank und schläft sich im wahrsten Sinne des Wortes an die Spitze des Unternehmens. Sie wechselt ständig die Liebhaber, bis sie schließlich beim Vizepräsidenten angekommen ist. Sie lehnt den Heiratsantrag des Vorstandsassistenten ab und wird Zeuge, wie der Assistent in einem Anflug von Eifersucht zuerst den Vizepräsidenten und dann sich selber vor ihren Augen erschießt. Der neue Präsident der Bank, Courtland Trenholm, durchschaut Lily und will sie in die Pariser Filiale versetzten. Mit weiblicher List und gespielter Prüderie schafft es Lily am Ende, dass sich Courtland in sie verliebt und sie heiratet. Lily ist fast am Ziel ihrer Wünsche, als die Bank im Strudel der Weltwirtschaftskrise bankrottzugehen droht. Nach vielen, sehr unrealistischen Verwicklungen werden Lily und Courtland ein Paar, das arm, aber glücklich in Pittsburgh lebt.
Info: „Baby Face“ ist einer der berühmtesten der sogenannten „Pre-Code-Filme“ aus jener kurzen Zeitspanne zwischen Beginn der Weltwirtschaftskrise und der bindenden Einführung der Zensur. Besonders interessant ist er auch deshalb, weil sowohl die ungeschnittene Version des Films erhalten ist als auch eine halbwegs dezent entschärfte Version, die 1933 und damit noch vor der verpflichtenden Einführung des Production Codes in den US-Kinos startete.
Der Production Code (oder Hays Code) war eine Zusammenstellung von Richtlinien zur Herstellung von US-amerikanischen Spielfilmen im Hinblick auf die moralisch akzeptable Darstellung besonders von Kriminalität und sexuellen Inhalten.
Website: pre-code.com
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s